Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die Changelogs werden immer kleiner – könnte heißen, dass die Open Beta von 12.0.8 von X-Plane 12 bald zur offiziellen Version wird. Dafür ist heute nochmal ein dritter Release-Kandidat erschienen. Die Liste der Fixes ist hier schnell erzählt.

● XPD-14827 – GPU Volts not set to zero when ground services terminated

● Fix setting of target RakNet port when selecting hosts in the network settings UI:
When using a non-default receiving port, the host could not be selected from drop-down menus on other PCs in the network – they would just copy the address of the host as if it was manually entered and use wrong (default) RakNet port.The problem was in set_beacon_to_use(), it needs to set raknet port to that of received beacon, otherwise get_beacon_to_use() will not match usage for any beacons.

● Replay backwards compat fixes:
During the V12.0.8 beta and RC run, some unplanned changes to the replay file format slipped through. This makes previous 12.0.8 versions incapable of correctly loading replay or situation files saved by previous versions of the simulator, and vice versa. This is now fixed.
Loading situation or replay files saved at a custom airport would fail to load on a simulator setup without that scenery, this is now fixed.

Das neueste Update bekommt ihr wie immer über den X-Plane-Installer oder Steam, sollte ihr die Beta aktiviert haben. X-Plane 12.0.8 geht hier noch mal einen weiteren großen Schritt, bevor die nächsten Dinge angefasst werden, die vor allem grafischer Natur sein sollen. Wir hatten darüber bereits berichtet.

Auch interessant: Austin Meyer erzählt davon, wie X-Plane enstanden ist. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Chris
Chris
4 Monate zuvor

hä? ich dachte das WAR ein Release. wieso nennt man es stable wenn es nach nicht mal einer Woche gepatcht wird?

Könnte dich auch interessieren:

Neue Bilder aus dem virtuellen Franfkurt: Aerosoft hat einen Trailer veröffentlicht, der den aktuellen Entwicklungsstand der EDDF-Szenerie zeigt. Auch wenn noch viel zu tun scheint, ist jetzt schon Jo Erlends Handschrift zu erkennen.
Wieder ohne große Ankündigung hat Captain Sim das nächste Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Nachdem es die letzten Male vor allem Passagier-Jets waren, ist jetzt mit der C-130 eine Militärmaschine dran.
Produktpflege auch beim klassischen Bus: Die Fenix A320 hat ein umfangreiches Update erhalten. Der neue Download verbessert nicht nur die Systeme, er ermöglicht auch eine bessere Hardware-Anbindung dank LVars. Für Repainter steht mit dem Update ein bisschen Arbeit an.