Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Laminar Research hat zum Wochenende ein Update für X-Plane 11 veröffentlicht. Version 11.55 bringt dabei 443 neue Airports, und 1000 neue 3-D-Airpots in den Sim – neben diversen Bug-Fixes. 

Im Moment stehen bei X-Plane alle Zeichen auf die Entwicklung von neuen Technologien, berichtet Ben Supnik im Development-Blog von X-Plane. Dennoch hätte man sich in diesem Update einigen Bug-Fixes widmen müssen, inklusive einem Bug, der von Stairport gefunden wurde. Dabei kam es zu Sim-Crash mit Vulkan, wenn Plugins im Simulator Objekte und Assets darstellen wollten.  

Derzeit arbeiten die Entwickler von Austin Meyers Simulator an einer verbesserten Licht-Engine. Nach HDR für X-Plane 10 und PBR für X-Plane 11, soll photometrisches Rendering die nächste optische Verbesserung werden. Laut Supnik würden mit dieser Technologie die Farbwerte während des Renderns den Werten der echten Welt entsprechen. In anderen Worten: Die Beleuchtung im Sim geschieht globaler, und alle Objekte im Sim werden einheitlich ausgeleuchtet und wirken wie aus einem Guss – und „reagieren“ visuell entsprechend der Quelle, die sie beleuchtet.

Rather than say “1.0 is a bright thing, and, um, 4.0 is a really bright thing”, with photometric rendering, there are real answers. The sun is about 120,000 lux. The blue sky might be 8000 cd/m^2. A landing light on the 737 might be 200,000 candela at its peak intensity.

Noch will Supnik keine Information zu einem Release-Datum verraten, da noch viel Arbeit vor den Entwicklern stehe. Denn so wolle man auch bei der Himmelsdarstellung völlig neue Wege gehen. „Sonnen- und Himmelstexturen […] werden von einer Atmosphären- und Himmelssimulation getrieben – und sind keine gemalten Texturen mehr“, schreibt der Entwickler. „Wir bekommen die Sonnenfarbe von der Komposition aus Atmosphäre und der relativen Position der Erde und Szenerie.“ Und weiter: „Am Ende können Screen Space Reflections (SSR),  dynamische Belichtung und andere Effekte alle mit den photometrischen HDR-Werten der echten Welt betrieben werden.“ 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Sven
Sven
2 Jahre zuvor

Muss da mal einhaken. 😀 Das Update ist nur für den Betastrang. Der Stablestrang bleibt bei der 11.53r1

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Sven

Danke! 😉 Diese Info hat mir gefehlt… ich dachte, die 11.55 sei offiziell und wunderte mich schon, dass ich nichts zu installieren bekomme…

Sven
Sven
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Das werden viele haben das Problem. Ich habe dies auch nur auf dem Discord von X-Enviro mitbekommen. Diese Updatemeldung ist eh verwirrend. Wie ich das verstehe, ist in der 1.55 nur ein Bugfix (SDK) und die Airports dabei. An allen anderen Bugs wird noch gearbeitet. Eigentlich müsste sie 1.55RC1 heißen.

Hat jemand die Beta am laufen und kann berichten?

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.