Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Dankesworte von Nick Grey in tiefer Stimme und aufwendig inszenierte Bilder, die auf Vorfreude einstimmen sollen: Am Ende jedes Jahres nutzt Eagle Dynamics einen Youtube-Trailer, um Lust aufs nächste zu machen. Und auch diesen Dezember finden sich im Video wieder bombastische Bilder und kleine Hinweise auf kommende Module.

Wie immer startet der Trailer mit einem Dank an die Community um den Digital Combat Simulator, gefolgt von bewegten Bildern der neuen Module im DCS. Den Anfang macht die Überarbeitung des Ka-50 im Rahmen des Black Shark 3 Moduls. Danach folgt ein Flugzeug, das in diesem Trailer viel zu sehen ist: Die F-15E von Ron Zambranos Team bei Razbam. Natürlich kann hier auch nicht Razbams Falkland-Karte fehlen, deren argentinischer Festlandteil mit aufwendigen Wetterbewegungen inszeniert wird. Auch wenn wir den Apache mittlerweile aus vielen Videos und Bildern kennen, ist auch er in diesem Trailer zu finden. Im Wechsel mit der A-6, an der Heatblur gerade werkelt. Ein Model, das seit gestern dank Open Beta auch im Sim betrachtet werden kann, ist die C-47, die im Trailer den Warbird-Teil des DCS bereichert. Und wenn wir gerade in dieser Ära sind: Eine kurze Kamerafahrt um den Eiffelturm und Big Ben lassen erahnen, dass der DCS bei seinen Frankreich- und Englandkarten voraussichtlich um die beiden Hauptstädte erweitert wird.

Die größten Easter Eggs finden sich wie immer am Ende des Trailers. War es letztes Jahr der Apache, der kurz eingeblendet wurde, sind es dieses Jahr zwei Dinge: Koordinaten und ein Pipper. Bei den Koordinaten war die Community schnell: Bagram Airfield ist bei der Eingabe der Länge- und Breitengrade zu finden. Ein Hinweis auf einen kommende Afghanistan-Map. Und er Pipper? Soll wohl von einer F-4 stammen. Simon Pearson selbst hatte dieses Flugzeug ja schon 2020 angekündigt. Allerdings ohne genaue Zeitangaben.

Hier der Trailer von Eagle Dynamics:

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Seit dem Release des MSFS wollte Sebastian Darrell die Business Mustang in den Simulator bringen. Grund dafür ist die Flight 1 FSX-Umsetzung des amerikanischen Business Jets, diese hat es dem Schweden angetan. Sebastian hat Wort gehalten und heute seine C510 Mustang für den MSFS veröffentlicht.
Wie bei jedem World Update präsentiert Asobo auch diesmal wieder eine Local Legend. Der 7. in dieser Reihe stammt mal wieder von Carenado: Die Cessna C195 Businessliner ist gerade im Marketplace erschienen.
Die Welt vom Microsoft Flight Simulator wächst weiter. Soeben ist das 11. World Update erschienen: Wie angekündigt, finden sich jetzt in Kanada neue visuelle Verbesserungen, die es als kostenlosen Download im Marketplace gibt. Darunter vier Airports, mehrere Städte und vieles mehr.