Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Gestern Abend klagten viele MSFS-Fans auf sozialen Medien und in Foren über Serverprobleme bei den Online-Services des Microsoft Flight Simulators. Jetzt stehen die Server hoffentelich: World Update 7 ist gerade offiziell veröffentlicht worden. Neben 100 verbesserten Airports in Australien wurden dem Flight Simulator noch über 500 Airports hinzugefügt. Darunter 54 in Australien

Mit Hilfe von Orbx wurden auf dem Kontinent folgenden Städte verbessert: Sydney, Melbourne,  Brisbane, Hobart, Adelaide, Perth, Cairns, Darwin, Townsville, Mackay und Bunbury. 

Im Rahmen der Local Legends Serie kommt passend zu Australien auch ein neues Flugzeug ins Portfolio: Die berühmte Southern Cross, eine Fokker F.VII, mit der australische Luftfahrtpioniere das erste Mal mit dem Flugzeug den Pazifik überquert haben, soll ab Release bereitstehen. Orbx hat die Maschine umgesetzt und im letzten Q&A noch einmal vorgestellt. Natürlich haben die Australier bei diesem Update auch an anderer Stelle mitgewirkt.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Christian S
Christian S
11 Monate zuvor

Bin gespannt, wie und ob die ORBX Produkte für Down Under darunter leiden, resp. was man da machen muss. Denke da vor Allem an die Cityscape Produkte etc. Dann: gab es die WU nicht jeweils früher am Tag?

Tobias
Team
11 Monate zuvor
Antwort auf  Christian S

Ja, meist kamen sie zuletzt im üblichen Dienstags-Update gegen 17-18 Uhr.

Zuletzt editiert 11 Monate zuvor by Tobias
Reinhard
Reinhard
11 Monate zuvor
Antwort auf  Christian S

Bei ORBS gibts gleich mal 30 % auf Produkte in Down Under.

trackback

[…] Flugzeug wird als Local Legend III angepriesen. Nach der Ju-52 als Local Legend I und der Fokker D.VII als Local Legend II, rundet der heutige Release das World Update 8 zur iberischen Halbinsel ab. Wie […]

Könnte dich auch interessieren:

Mit der Accusim Reihe hat A2A das virtuelle GA fliegen nah an die Realität gebracht. Öl-ziehen, Anschläge püfen und bloß nicht das Triebwerk überhitzen. Ansonsten quittiert der Flieger seinen Dienst oder der Wartungsaufwand steigt. Ein Flieger, ein Konzept ideal für den visuell starken MSFS. Toll das der erste Flieger, die Commanche, nun im Beta Test ist.
Just Flight hat FS Traffic für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das Tool ist so eben im Webshop der Briten erschienen. FS Traffic soll den Microsoft Fight Simulator mit realistischem Flugverkehr samt eigenen AI-Modellen versorgen.
Erst im Operation Center, dann das Changelog im Forum: PMDG hat heute ein Update für die 737-Produktreihe veröffentlicht. Dabei wurde auch das Ground Handling der Maschinen angepackt.