Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

“Am Ende der zweiten Testwoche hatte unser Beta-Team 145 neue Aufgaben zu unserem Tracking-System hinzugefügt, und wir hatten bis Freitag 94 davon gelöst”, erklärt Robert Randazzo jetzt im PMDG-Forum. “Am Ende der 3. Testwoche hatten unsere Teams 110 neue Aufgaben zur Aufgabenstellung hinzugefügt und 106 davon waren gelöst.” Was PMDG-Chef Robert Randazzo damit sagen will: Die Tests laufen wohl gut, die PMDG mache Fortschritte – sogar besser, als vom Frontmann erwartet. “Im Moment würde ich sagen, dass die 737 etwas besser abschneidet, als ich es von einem neuen Produkt auf einer neuen Plattform erwarten würde”, so Robert. Die wenigen Probleme, von denen man wisse, dass es Bedenken hinsichtlich der PMDG-Schnittstelle zum MSFS gäbe, wären identifiziert und so weit wie möglich gemildert worden.

Seit fast vier Wochen ist die PMDG 737 für den Microsoft Flight Simulator offiziell in der Beta-Phase. Robert Randazzo hatte zu Beginn des Endspurts ein Video veröffentlicht, dass die 737 in Aktion zeigt. Die aktuelle Beta-Phase gäbe auch Raum für weitere visuelle Verbesserungen. So zeigt Randazzo im Post zwei Screenshots, die kleines visuelle Feature zeigen sollen, von denen PMDG “tausende” im Cockpit verbaut hat. Ob Staub, Flecken oder Abnutzung – je nach Sichtwinkel solle man die Details erkennen.

Staub auf dem Display: "Tausende von Details"

In Kürze will PMDG auch ein neues Video zeigen. Zusammen mit Drzewiekci Design arbeite man daran, so Randazzo. Anders als bei der DC-6 könnte er keine Videos der 737 machen, so Randazzo. Dafür wäre er zu sehr in die Entwicklungsarbeit eingebunden. 

Die PMDG ist einer der viel erwarteten Airliner-Add-Ons für den Microsoft Flight Simulator. Vor fast genau einem Jahr hatten Aerosoft und Hans Hartmann den Anfang gemacht. Aktuell befinden sich mit dem Fenix A320 und der Maddog von Leonardo noch weitere komplexere Airliner in der Entwicklung. Wer in diesem Jahr der erste sein wird? 

Ihr wollt mehr Infos? Lest hier unsere Berichte zur PMDG.

Wer ist am schnellsten?

A320, MD-82 oder 737 - wer wird das Rennen machen?

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

11 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Dadriel
Mitglied
Dadriel
8 Monate zuvor

So langsam wird es wirklich interessant. Schaut schon sehr gut aus und scheint ja auch gut vorran zu gehen bei den PMDG Beta testen.

Eventuell wird dann nun nach 1,5 Jahren warten gleich drei komplexe Addons innerhalbs eines Monats released. Da weiß man ja gar nicht was man dann zuerst fliegen soll.

Dings
Dings
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dadriel

Bei der 737 immer daran denken: Zuerst wird die -700 veröffentlicht. Diese dürfte für die meisten nicht so interessant sein.
Erst (waren es sechs?) Wochen später gibt es dann die -800.

CarstenS.
CarstenS.
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dings

Aber die 700er wird woll die besser verkaufte Version sein. Weil alle auf ein “Study-Level” Flieger warten.

Dadriel
Mitglied
Dadriel
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dings

Finde ich tatsächlich gar nicht so schlimm. Gibt ja für die 700er auch genug Airlines die die fliegen. Hätten sie mit der 600er angefangen wäre das nochmal ein ganz anderes Thema 😉

Steven
Steven
8 Monate zuvor
Antwort auf  Dadriel

Weiß man schon, ob die Repaints aus dem P3D noch funktionieren werden?

Omsyndrom
Omsyndrom
8 Monate zuvor
Antwort auf  Steven

Gibt sicher eigene oder du wirst sicher auf flightsim.to fündig. Würde nichts mehr von anderen verwenden. Sonst wundert man sich wieso der Sim Probleme macht. ?

Randy
Randy
8 Monate zuvor

Von allen 3 heiß erwarteten Fliegern kommen Updates. Super Woche ?
Freut mich vor allem, dass scheinbar die großen “Blocker” im neuen MSFS überwunden wurden.

CarstenS.
CarstenS.
8 Monate zuvor

Hoffe es gibt auch die Möglichkeit den Flieger ab Werk “zubekommen”. Staub lass ich mir ja noch gefallen aber ausgelaufene sachen will ich im Flieger nicht haben. Hab leider mal ne 737 von innen gesehen und sorry Appetitlich schaute das nicht aus 😉 Aber sollte nicht kaufentscheidend sein.

onlinetk
onlinetk
8 Monate zuvor
Antwort auf  CarstenS.

Ja “tausende Details” was das wohl alles für Mikroorganismen sind….?

Omsyndrom
Omsyndrom
8 Monate zuvor
Antwort auf  CarstenS.

Wie geil ?

xopenwater
xopenwater
8 Monate zuvor

Was man aus dem Statement liest: Würde, hätte, weitestgehend und gemildert… weiterhin zäh wie Gummi PMDG. #nohype

Könnte dich auch interessieren:

27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.
SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.