Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

A2A Simulations haben ein Update für Accu-Sim veröffentlicht. Die Neue Version 21.1.30.0 für den P3D v4 und v5 fixt außerdem diverse Features bei der die B-17G Flying Fortress, den Warbirds Spitfire I & II und der T-6 Texan. Das Update kann jeweils über den Updater im Programm-Menu des Add-Ons heruntergeladen werden.

Accu-Sim B-17G Flying Fortress

  • Reduced reflectivity of cockpit glass.
  • Throttle lock now disables mouse dragging of throttle levers.
  • Fixed auto-start not working properly when used after setting aircraft to cold and dark.
  • Fixed exterior lights being available without electrical power.
  • Fixed toe brakes not depressing fully if FSUIPC is installed.

Accu-Sim Spitfire I & II

  • Fixed Mk. I top fuel tank button sound being triggerable via hardware shortcut in Mk. II.
  • Fixed Mk. I manual gear pump sound being triggerable via hardware shortcut in Mk. II.

Accu-Sim T-6 Texan

    • Restored oil clean kit functionality. (Note: 31/01/2021 0915z update temporarily withdrawn.)
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Eigentlich ist die Kodiak in ihrer jetzigen Form ein beliebtes Add-on für den Microsoft Flight Simulator. Doch SWS schraubt trotzdem weiter am Realismus. So soll nicht nur die Amphibien-Version bald fertig sein, auch bei der Propeller-Physik soll es Neues zu entdecken geben.
Der MSFS ist jetzt zwei Jahre alt und lang kein nackter Sim mehr - Grund genug für die Simulanten mal aufzuzählen, welche Programme sie beim Simmen immer am Start haben. Und Apropos Start: Rafi erzählt, wie er die PC-12 davor bewahrt hat, auf dem Rollweg anzuheben, Julius ist sich noch nicht sicher, wann er die X-Plane 12-Karriere starten will und bei Tommi startet der Herbst mit einem Ortswechsel - na denn, start klar?
Gerade hat Fenix Simulations ein weiteres Update für den A320 veröffentlicht. Der Hotfix adressiert neben Feintuning der Flugdynamik auch die Systeme und Sounds.