Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ein neuer Ultraleicht-Flieger für den X-Plane-Himmel: Aerobask hat eine Umsetzung der Shark Aero UK veröffentlicht. Der Shark ist ein modernes Leichtflugzeug mit niedrigen Tragflächen, das zwei Passagieren im Tandem Platz bietet. 

Für 30 Dollar ist die Maschine jetzt im Org-Store erschienen. Das Shark Aero UL von Aerobask präsentiert sich laut Produktbeschreibung als hochwertiges Ultraleichtflugzeug für X-Plane 12, mit einem detaillierten 3D-Modell und hochauflösenden PBR-Texturen.

Das Cockpit soll sich durch animierte Bedienelemente, VR-Freundlichkeit und eine präzise Flugphysik von X-Aerodynamics auszeichnen. Zahlreiche benutzerdefinierte Instrumente, darunter das Skyview mit Synthetic Vision und Integration von Navigraph-Charts, sollen eine realistische Flugerfahrung bieten.

Eine FMOD-Umgebung soll laut Produktbeschreibung für hochwertige Soundeffekte sorgen, darunter Dopplereffekte und realistische Headset-Simulation. Das Flugzeug verfügt über 4K-Lackierungen, diverse Instrumentenoptionen sowie Effekte wie Reflexionen, Regen und Frost auf der Windschutzscheibe. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Malte
Malte
4 Monate zuvor

Aerobask macht immer hochwertige Flugzeuge. Allerdings ist die Szenerie in XP (auch gemoddet) noch nicht so, dass sich VFR da gut anfühlen würde. Leider.

Jürgen
Jürgen
4 Monate zuvor
Antwort auf  Malte

Mit den TrueEarth Szenerien von ORBX sieht das aber schon sehr gut aus – allerdings nicht weltweit. In den umgesetzten Gebieten ist VFR fliegen damit durchaus möglich. Und mit dem Shark UL macht das bestimmt viel Spaß.

Daboj
Daboj
4 Monate zuvor

Schade nur für Xplane…

sveroD
Mitglied
4 Monate zuvor
Antwort auf  Daboj

Da Aerobask unter Linux entwickelt, sehe ich derzeit wenig Chancen für eine Portierung. Sie haben zwar mal erwähnt, dass sie MSFS zumindest im Auge zu haben. Aber das ist auch alles bisher, was irgendwie in diese Richtung geht.

Könnte dich auch interessieren:

Produktpflege auch beim klassischen Bus: Die Fenix A320 hat ein umfangreiches Update erhalten. Der neue Download verbessert nicht nur die Systeme, er ermöglicht auch eine bessere Hardware-Anbindung dank LVars. Für Repainter steht mit dem Update ein bisschen Arbeit an.
Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.
Grashalme auf dem Vorfeld, Pianosounds im Terminal: Jo Erlend ist bekannt für die Detailliebe, die der Szenerie-Entwickler in seine Produkte steckt. Jetzt ist mit Oslo (ENGM) Jo Erlends Heimat-Airport für den Microsoft Flight Simulator erschienen.