Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Mathijs Kok hat im Aerosoft-Forum mal wieder visuelle Eindrücke zum A330 für den Microsoft Flight Simulator dagelassen. Zu sehen ist ein verbessertes Außenmodell und mehrere Detailstudien. Immer wieder lässt der Produktmanager im Forum Bilder und Insights raus. Mehr Infos zum A330 findet ihr in unseren älteren Berichten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

7 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Kontoauszug
Kontoauszug
1 Jahr zuvor

Geil – dann kommt er ja Mitte nächsten Jahres raus 🤣

Markus
Markus
1 Jahr zuvor

Ich bin gespannt. Wie schlägt sich denn der Headwind? Lohnt es sich bei Aerosoft viel Geld auszugeben?

onlinetk
onlinetk
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Markus

Stand da nicht (unbestätigt) irgendwie was von rund 40€ oder sogar drunter im Raum? Das wäre ja nicht viel Geld für ein Flugzeug. Die alten A320 waren P/L okay bis irgendwann die professionell Variante für P3D v4 für 60 (?)€ kam, das war deutlich zu teuer dafür.

Tobias
Team
Tobias
1 Jahr zuvor
Antwort auf  onlinetk

Ich glaube Mathijs Kok hatte mal was von 35€ ohne Steuer erwähnt. Ob es am Ende dazu kommt, werden wir wohl noch abwarten müssen, aber der Preis klingt zumindest erstmal nicht schlecht.

Onkelpuh
Onkelpuh
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Markus

fliege den Headwind 339 schon einige Monate und bin sehr zufrieden, seit dem letzten Patch gestern auf Version 0.3.0 mit integrierten FBW 0.9.0stable ist er wirklich super und sehr Perfomance schonend

Tobias
Team
Tobias
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Markus

Es sind halt 2 unterschiedliche Flugzeuge. Währen der Headwind einen Neo darstellt, welcher mit der FBW Basis eine wirklich gute Freeware ist, ist der AS330 ein 330-300 und somit ein durchaus anderes Flugzeug, auch wenn es sich im Cockpit nicht sonderlich unterscheidet.

Was die Umsetzung der Systeme angeht, glaube ich dass im AS330 durchaus eine etwas stärkere Detailtiefe und genauere Umsetzung bspw von LNAV und VNAV vorhanden sein wird (gerade dies ist beim FBW oft noch sehr problematisch), auch wenn es keine großartige Failiure-Simulation geben wird.

Ob es sich lohnt das Geld auszugeben, das muss am Ende eh jeder selbst für sich entscheiden. Fliege ich allenfalls sporadisch mal einen A330 und bin mit dem Headwind zufrieden oder will ich einen wahrscheinlich gut für die daily routine erstellten A330-300 haben mit dem ich häufiger fliege?

Jan
Jan
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Tobias

Da muss man halt auch ehrlich zu sich selbst sein. Wer geht wirklich hin und fliegt Langstrecke mit Fehlersimulation? Denke die wenigsten sitzen die volle Zeit vor dem Sim. Klar, der MSFS schaut schick auch (mit shadern) aber ne Wasserfläche ist ja jetzt auch nicht so spannend.
Aber die Fenstergeschichte bei dem 330 ist schon hart.

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.