Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die Lerche „Alouette“ aus dem französischen Volkslied hat bei Luftfahrt-Fans bestimmt eine andere Assoziation als einen Piepmatz: Die Alouette III hatte nämlich als Hubschrauber ihren Erstflug bereits vor über 60 Jahren und ist bis heute noch bei vielen Betreibern im Dienst. Der Entwickler Taog’s Hanger debütiert mit seiner Umsetzung der Lerche jetzt am MSFS-Helimarkt.

Die Alouette III  (Lerche), gilt als einer der leistungsfähigsten einmotorigen Hubschrauber. Die Urversion der Alouette wurde bereits Mitte der 50er Jahre entwickelt, die nun im MSFS umgesetzte Version, hatte ihren Erstflug 1959. Das Original wurde in vielen Bereichen genutzt, einer der bekanntesten Nutzer ist das Österreichische Bundesheer. Mit über 2000 gebauten Exemplaren, kann man mit Fug und Recht behaupten, dass die Alouette kommerziell sehr erfolgreich war.

Taog’s Hangar hat sich nun dem Singvogel für den MSFS angenommen.

Folgende Features verspricht der Entwickler:

  • Detailed exterior model
  •  Detailed interior model
  •  Exclusive sound package
  •  Detailed animations of the different parts of the aircraft
  •  More than a dozen attachments options
  •  Detailed flight model
  •  Wheel and float versions
  • 18 liveries

Unterstützung erfuhr er dabei z.B. von Airland Studios und dem Museo do Ar. Erwerben kann man das Addon im Onlineshop von Flightsim.to, der Preis beträgt 28€.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Justin
Justin
1 Jahr zuvor

Ein außerordentlich schöner Hubschrauber, welcher sehr, sehr gut umgesetzt wurde und zudem noch ein extrem herzlicher und netter Entwickler. Kann die Alouette jedem nur ans Herz legen!

Sebastian
Sebastian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Justin

Fliegt er sich denn auch halbwegs glaubwürdig oder sieht er nur gut aus?

Könnte dich auch interessieren:

Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Am Dienstag um 20 Uhr setzen wir den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer.
Aerosoft hat den eigenen Discord-Server umgebaut. Und im Zuge dessen neue Screenshots zur kommenden Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.