Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die DC-3 ist eine Ikone der Luftfahrt und war lange Zeit das zivile und militärische Rückgrat der USA. Daher verwundert es auch nicht das Sie, neben dem Wright Flyer, auf dem Cover des FS2004 „A Century of Flight“ zu finden ist. Aeroplane Heavens Umsetzung dieser aviatischen Legende steht kurz vor der Veröffentlichung. Zur Erhöhung der Vorfreude haben sie weitere Bilder und Infos bekanntgegeben. 

Aeroplane Heaven hat sich alten Flugzeugen verschrieben und entwickelt hauptsächlich historische Warbirds oder Ikonen der Luftfahrt. Die nun bald erhältliche DC-3 bzw. C-47 fällt sogar in beide Kategorien und erscheint demnach in der Zivil- und Militärversion. Hierzu sei anzumerken, dass es sich bei der DC-3A und der C-47 im Grunde um baugleiche Maschinen handelt. Die C-47 weist lediglich einige Verstärkungen im Inneren auf, auch besitzt sie das markante Astro-Dome auf der Oberseite kurz hinterm Cockpit. Daher können sich Warbird-Fans auf absetzbare Fallschirmjäger freuen oder mit Fracht die Nachschublinien sicherstellen. Dank der mitgelieferten Airline-Liveries können auch zivile Umläufe aus den Anfangstagen der kommerziellen Luftfahrt abgeflogen werden. Daraus könnt ihr schlussfolgern das Aeroplane Heaven auch verschiedene Ausstattungen bzw. Konfigurationen sowohl in der Kabine als auch bei den Türen berücksichtigt bzw. darstellen wird. Wann die Maschine genau erscheint ist noch nicht bekannt, lange kann es aber nicht mehr dauern.

Konfigurationen

DC-3 Left Pax door
DC-3 Right Pax door
DC-3 Pax/Cargo configuration
DC-3 Cargo configuration

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
EngineIgnition
EngineIgnition
2 Jahre zuvor

Hmmm… bin mir bei Aeroplane Heaven nie so ganz sicher wie die von der Qualität und Systemtiefe bzw. -treue sind. Kann da jemand vielleicht etwas weiterhelfen?

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.