Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Mit auf Vintage gemachten Screenshots haben die Programmierer bei Pilot’s jetzt angekündigt: Die Simulation der Boeing B314 “Clipper” soll bald auch im Microsoft Flight Simulator landen. Auf Facebook sind jetzt erste Außenansichten des Flugzeugs aufgetaucht. Allerdings verraten die Entwickler dabei weder ein Release-Datum, noch den Realitätsgrad der B314. Für Lockheed Martins Flugsimulator bietet Pilot’s die Clipper in zwei Versionen an. Zum einen die Professional-Version, die eine Study-Level-Simulation des Flugboots ermöglichen soll und eine dahingehend reduzierte Basic-Version, die vor kurzem veröffentlicht wurde. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
EngineIgnitionD
Mitglied
EngineIgnition
1 Jahr zuvor

Ich frage mich wie die das mit der Wasserphysik machen, da der Sim ja noch nicht ganz bereit ist für Wasserflugzeuge… vielleicht wissen die Entwickler mehr als wir über kommende Updates?

Könnte dich auch interessieren:

Die Update-Welle bei X-Plane 12 läuft. Jetzt ist der dritte Release-Candidate online gegangen, der auch einige grafische Problem fixen soll. Und Austin Meyer hat einen Fehler bei der Aerodynamik von Swept Wings korrigiert - wie er auch in einem Video erklärt.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.