Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Wie wir im November schon berichtet haben, arbeitet der Experte für skandinavische Airports, Marcus Nyberg, gerade an einer Umsetzung des Flughafen Stockholm Arlanda (ESSA). In einem kurzen Post auf Facebook wurden nun Neuigkeiten zum größten Flughafen in Schweden veröffentlicht.

Das Entwicklerstudio The Arlanda Journal hat neben neuen Screenshots auch die Beta-Phase des Flughafens in einem kurzen Beitrag auf Facebook angekündigt. Diese soll noch kommende Woche starten.

Wir dürfen also gespannt sein, wann wir das virtuelle Stockholm anfliegen dürfen. Lange kann es jedenfalls nicht mehr dauern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Christian
Christian
11 Monate zuvor

Eine der wenigen Szenerien, auf welche ich mich wirklich freue. Die Screenshots sehen ja auch alle schon mal sehr, sehr gut aus.

FWAviation
FWAviation
11 Monate zuvor
Antwort auf  Christian

Nachdem ich vor einem Jahr erstmals in Stockholm war und dabei in Arlanda gelandet und abgeflogen bin, freue ich mich auch wie Bolle auf diese Szenerie. Marcus Nyberg scheint auch ein sympathischer Kerl zu sein, der immer sehr offen, freundlich und verbindlich auf Fragen zu seinen Szenerien antwortet. Die Arbeit eines solchen Entwicklers honoriere ich ganz besonders gerne.

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.