Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Weltweit warten weiterhin die Kunden auf die Lieferung ihrer bestellten Honeycomb Hardware. Das lässt den deutsch,- amerikanischen Produzenten aber nicht davon abhalten, neue Produkte auf den Markt zu bringen. Ab sofort steht bei Aerosoft das „Throttle Pack A319 – A380“ für den Bravo Schubquadranten zum Vorverkauf bereit. Dabei handelt es sich um austauschbare neue Schubhebel im Airbus-Stil. Je nach gewählten Jet, lässt sich der Bravo Quadrant nun auf Zwei- oder Viermotorige Airbus-Schubhebel umrüsten. Leider ist noch kein Liefertermin bekannt gegeben. 

Features:

  • Zwei- und viermotorige Ausführungen
  • Magnetisch austauschbarer A/T-Abschaltknopf
  • Funktionale Schubumkehrer mit mechanischer Verriegelung
  • Klappenhebel mit Reibungssperre
  • Airbus™-Spoilerhebel

Kompatibilität:

  • Microsoft Flugsimulator (MSFS 2020)
  • Microsoft Flugsimulator X (FSX)
  • Lockheed Martin – Prepar3D (P3D)
  • X-Plane 11 (XP)

Lieferumfang:

  • 4x Hebel
  • 1x Klappenhebel
  • 1x Spoilerhebel
  • 2x Magnetische Auto-Throttle Erkennung
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Dings
Dings
1 Jahr zuvor

Magnetische Auto-Throttle Erkennung

Journalistisch gut wäre der Artikel, wenn nicht nur PR Text übernommen worden wäre. Was genau hat es denn damit auf sich?

Könnte dich auch interessieren:

In einem neuerlichen Statement bekräftig Parallel 42 das es Chaseplane für MSFS unter den aktuellen Bedingungen nicht geben wird. Der Kontakt zu Asobo zeige nicht die erhofften Ergebnisse. Für P3D Piloten dagegen gibt es gute Nachrichten, Chaseplane wird günstiger.
Wie bei jedem World Update präsentiert Asobo auch diesmal wieder eine Local Legend. Der 7. in dieser Reihe stammt mal wieder von Carenado: Die Cessna C195 Businessliner ist gerade im Marketplace erschienen.
Seit dem Release des MSFS wollte Sebastian Darrell die Business Mustang in den Simulator bringen. Grund dafür ist die Flight 1 FSX-Umsetzung des amerikanischen Business Jets, diese hat es dem Schweden angetan. Sebastian hat Wort gehalten und heute seine C510 Mustang für den MSFS veröffentlicht.