Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Stetig erweitert MK-Studios sein Produktportfolio, zuletzt mit der Veröffentlichung von Sevilla. Auch die kontinuierliche Produktpflege macht den polnischen Entwickler zu einer zuverlässigen Größe in der Simulator-Community. Zusammen mit Nool Aerosystems möchte MK-Studios nun alle Airports mit dem Freeware VDGS ausstatten.

Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Mit Nool, Aerosoft und GSX gibt es drei Anbieter welche ein VDGS für den MSFS anbieten. MK-Studios hat sich für eine Zusammenarbeit mit ersterem entschieden. Ziel ist es alle MK Airports mit dem VDGS sukzessive auszustatten. Anfangen möchte man beim letzten Release. Mit dem nächsten Update soll Sevilla bereits mit dem Einpark-System ausgestattet werden. Das gute daran ist, dass Nool VDGS kein extra Programm braucht um zu funktionieren.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Es hat jetzt noch eine ganze Weile gedauert, doch bald ist die 737-Familie komplett: Robert Randazzo hat das Release-Datum der 737-900 und 737-900ER angekündigt. Und gleichzeitig auch baldige Previews zur 777 in Aussicht gestellt.
Für Los Angeles ist jetzt bei Orbx ein Add-on erschienen, das vor allem Helikopterfans ansprechen sollte. Helipads LA Police bringt mehrere Landeplätze in Downtown Los Angeles in den Microsoft Flight Simulator.
Der Freistaat Bayern ist das flächengrößte der 16 Bundesländer in Deutschland. Dementsprechend gibt es viel Fläche für die insgesamt 139 Flugplätze und Graspisten. Das Entwicklerstudio ClearPropStudios hat sich zur Aufgabe gemacht, diese in den Microsoft Flight Simulator zu bringen und hat deshalb Bavarian Airfields 2 angekündigt.