Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die Ergebnisse der Umfrage scheinen eindeutig zu sein: Die Macher hinter BeyondATC haben entschieden, in welchem Zeitfenster das ATC-Tool für den Microsoft Flight Simulator erscheinen soll. Und damit, welche Funktionen in der Early-Access-Version zunächst noch fehlen werden.

Das ging schnell. Vor ein paar Tagen noch hatte BeyondATC per Google-Umfrage zum Mitmachen aufgerufen. Die Frage: Soll BeyondATC als Early Access mit eingeschränkten Funktionen oder erst später als Vollversion erscheinen. Der Grund für die Abfrage: Die Entwicklung der Steuerung des AI-Traffics nehme bei BeyondATC wohl mehr Entwicklungszeit in Anspruch, als ursprünglich antizipiert wurde.

Jetzt ist die Antwort da: Es seien „Tausende und Abertausende von Antworten“ gewesen, heißt auf dem Discord von BeyondATC. Der Wunsch der Community: „Früher veröffentlichen war die überwältigende Antwort mit einem Erdrutschsie“, erklärt BeyondATC.

Damit wär der Plan für die nächsten Wochen also gesteckt. Und damit das Releasefenst, auch wenn BeyondATC hier nicht genau werden will: „Ich werde immer noch kein Datum nennen, aber unsere Absicht ist es, BeyondATC als Early Access zu veröffentlichen, ohne Traffic als „alone in the sky“ IFR-Version für Airliner und GA-Flugzeuge, so bald wie möglich und wenn wir meinen, dass es fertig ist“, heißt es weiter.

Danach solle der AI-Traffic die zweithöchste Priorität sein, gleich nach dem Start einer stabilen Version 1.0. Dies sei nach wie vor sehr wichtig für BeyondATC und man werdew das Beste tun, um es so schnell wie möglich herauszubringen, versichern die Entwickler. 

In anderen Worten. Wer sich durch KI und realistische Voices steuern lassen will, kann dies bald tun. Allerdings wird der virtuelle Controller den AI-Verkehr erst mal ingnorieren. Wie sich BeyondATC mit einem VATSIM-Flug kombinieren lässt, zeigt unter anderem dieses Video vom Streamer EasyJetSimPilot: 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Randy
Randy
1 Monat zuvor

Ist vollkommen in Ordnung.

Wer das nicht möchte, kann einfach warten.
Ich selbst werde wohl direkt kaufen, da ich zu neugierig bin 😀

Kleines Detail, das vielleicht untergegangen ist: es wurde mittlerweile in der Premium Variante auf Character, also Zeichen umgeschwenkt, als „Einheit“, die verbraucht wird.

Eckehard
Eckehard
1 Monat zuvor

Ich werde bei FSHud bleiben, bis der Traffic integriert ist. Dass das in 2-4 Monaten der Fall ist, wie von BATC angekündigt wurde, glaube ich allerdings kaum. FSHud sind bisher die einzigen, welche das einigermaßen gut hinbekommen und die basteln da jetzt auch schon zwei Jahre dran rum. Ich glaube das Thema ist deutlich komplexer als viele vermuten. Ich lasse mich aber natürlich sehr gerne positiv überraschen und kann mir gut vorstellen, dass BATC langfristig die beste Offline ATC Lösung wird.

ROBERT Die Legende
ROBERT Die Legende
1 Monat zuvor

Ich glaube da hat sich einer sehr weit aus den Fenster gelehnt.

Klaus
Klaus
1 Monat zuvor

Es gibt so viele andere Programme und Spiele die einen Early Access herausgeben. Warum nicht auch BeyondATC. Solche komplexen Programme werden sicher immer wieder mit Updates versehen werden müssen. Auch das ist ein ganz normales Vorgehen. Für mich ist es absolut okay wenn es auch erst einmal ohne Traffic kommt. Ich brenne schon darauf es zu nutzen.

Könnte dich auch interessieren:

Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Am Dienstag um 20 Uhr setzen wir den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer.
Aerosoft hat den eigenen Discord-Server umgebaut. Und im Zuge dessen neue Screenshots zur kommenden Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.