Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der Kamow KA-50 ist ein einsitziger Kampfhubschrauber und ist durch seinen Koaxialrotor und eines Schleudersitzes ziemlich einzigartig in dieser Rolle. Er wird seit 1995 bei der russischen Armee eingesetzt, wurde aber zugunsten des zweisitzigen KA-52 nicht weiter produziert.

Als 2009 die erste Version des Black Shark- Helikopters veröffentlicht wurde, stand die (militärische) Heli- Community kopf. Ein moderner Studysim für einen russischen Kampfhubschrauber. Doch es war nicht nur das Release des Black Shark was Aufsehen erregte, gleichzeitig wurde ein viel größeres Projekt geboren: der Digital Combat Simulator, kurz DCS. Obwohl es bereits eine zweite, komplett überarbeitete Version des Addons gibt, merkt man ihm das Alter spürbar an.

Eagle Dynamics arbeitet seit geraumer Zeit an einer neuen Version des Hubschraubers und hat nun neue Screenshots und Informationen veröffentlicht.

Das 3D-Modell wurde komplett neu erstellt und überarbeitet. Es wurden alle Neuerungen, welche durch die fortlaufende DCS Entwicklung enstehen, mit implementiert.

Auch an der Bewaffnung hat sich einiges getan. Es ist nun möglich Igla Raketen als Luft-Luft Raketen zu laden, außerdem wurde das Missile Warning System überarbeitet und einige Features hinzugefügt. Auf der Systemseite sticht das neue Inertal Reference System hervor, dass durch eine Vielzahl an Sensoren gespeist wird.

Ein Datum für eine Veröffentlichung gibt es noch nicht, der Release scheint aber sehr nah zu sein. Für Kunden des Black Shark 2, gibt es einen Rabatt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.