Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter Boundless, welche neue Airports veröffentlicht und acht auf XP-12 Standard gebracht haben. Mit 35 Flughäfen im Angebot sei man aktuell gut aufgestellt. Doch das Jahr 2024 steht in den Startlöchern und ist vollgepackt mit neuen Projekten. 

Im Jahr 2023 hat man sich mit San Sebastián, Faro, Paris Beauvais und Paris Vatry auch auf Flughäfen außerhalb von UK fokussiert. Dennoch, Kernland ist und bleibt das Vereinigte Königreich und Irland. Für 2024 stehen aktuell vier neue Flughäfen fest, welche im Laufe dieses Quartals um drei weitere ergänzt werden. Zu den vier bekannten zählen: Prestwick Airport, North Weald Airport, UK Helipads Pack 2 und Wick Airport.

Prestwick for XP11 & XP12

Neben den Neuveröffentlichungen zählen auch die Updates von bereits bestehenden Flughäfen zum Fokus für das Jahr 2024. Aktuell stehen Aktualisierungen für London Southend und Pembrey Airports in den Startlöchern. Auch andere Airports werden Updates erhalten, wobei Birmingham und Shannon relativ wahrscheinlich als nächstes an der Reihe sind. Aktuell schätzt man den Workload ab, dieser bestimmt auch, ob die Updates kostenpflichtig werden. Gerade für Birmingham überlegt man einen kompletten Neubau.

Zwar führen die Versionen für XP-12 in den Verkaufszahlen, dennoch plant Boundless nicht, die Entwicklungen für XP-11 im Jahr 2024 einzustellen. Viele Kunden nutzen den XP-11 weiterhin als Plattform. Aus diesem Grund sind die Airports für beide Simulatoren auch identisch und werden vor Veröffentlichung auch in beiden XP’s getestet. 

Zum Schluss sieht Boundless in die Zukunft und verspricht, dass 2024 kein langweiliges Jahr wird und ein paar Überraschungen noch bereitliegen. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Grashalme auf dem Vorfeld, Pianosounds im Terminal: Jo Erlend ist bekannt für die Detailliebe, die der Szenerie-Entwickler in seine Produkte steckt. Jetzt ist mit Oslo (ENGM) Jo Erlends Heimat-Airport für den Microsoft Flight Simulator erschienen.
Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.
Das RW Profiles Team ist dem MSFS Simmer vor allem als Entwickler hochwertiger Profile für GSX bekannt. Nachdem es schon länger Indizien gab, dass sie auch an einem Airport arbeiten, ist dies nun offiziell. Die Entwickler haben in einem Discord Post ihre erste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt.