Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Jo Erlend und Aerosoft haben heute nach längerer Entwicklungszeit die Umsetzung von Brüssel für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das Produkt soll dabei Features bieten, die im Szenerie-Markt noch selten sind. So zum Beispiel das VDGS, das beim Einparken hilft und die Möglichkeit bietet, eine EOBT (Expected Offblock Time) einzublenden. Aber auch ein Vorfeld-Warnsystem, das auf das Wetter im Sim reagiert wurde von Jo eingebaut. Das Innenleben der Terminals hat der Norweger mit detaillierten Objekten ausgestattet: Passagiere spazieren umher und warten auf ihre Flüge.

Wir hatten Jo Erlend letztes Jahr im Podcast bei “Die Simulanten“. Heute wird es von uns auch noch ein Video zur Szenerie zu sehen geben – inklusive einer kleinen Überraschung. Wer zuschlagen will: 25 Euro kostet die Szenerie bei Aerosoft, vertrieben über AerosoftOne.

Features:

  • Enthält eine detaillierte Nachbildung vom Flughafens Brüssel (BRU, EBBR)
  • Hochdetaillierte Modelle mit hochauflösenden Texturen
  • Benutzerdefinierte Fluggastbrücken mit passenden Variationen für jeden Terminal-Pier
  • Passagierbewegungen in der Umgebung in und um die Terminals
  • Große Mengen an Bodenobjekten und Serviceausrüstungen an Flugzeugstandplätzen und Parkplätzen
  • Animierter Rampenverkehr, der das Vorfeld zum Leben erweckt
  • Akkurates Layout der Rollwege, des Vorfelds und der Standplätze
  • Eigens erstellte präzise Rollbahnbeschilderung
  • Präzise Taxiway-Beleuchtung, einschließlich eigens erstellter Landebahnbeleuchtungen
  • Anflug- und Landebahnbefeuerung an die realen Gegebenheiten angepasst
  • Benutzerdefiniertes Luftbild, das die Flughafengrenzen und die Umgebung abdeckt
  • Genaue Gelände- und Landebahnprofile
  • Eigens erstellte Windsäcke und andere umgebungsabhängige Animationen
  • Realistische dynamische Beleuchtung für die Nacht
  • Funktionierendes “Vorfeld-Warnsystem”
  • Terminal-Interieur für Flugsteig A, B und Verbindungsgebäude
  • Standplätze unterstützen KI-Verkehr, der über Airline-Parkcodes verfügt
  • Näherungsauslöser für Hangartore (TUI & Lufthansa) und Vorfeldtore (N4 und Sabena aerospace)
  • Unterstützt das Aerosoft VDGS Modul mit hochpräzisen T1 und T2 Safedock Systemen
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Heiner
Heiner
7 Monate zuvor

Der Entwickler war schon bei P3D einer der Besten.
Hätte ich MSFS, wäre das ein Must-Have.

Könnte dich auch interessieren:

SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.