Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

In einem neuerlichen Statement bekräftig Parallel 42 das es Chaseplane für MSFS unter den aktuellen Bedingungen nicht geben wird. Der Kontakt zu Asobo zeige nicht die erhofften Ergebnisse. Für P3D Piloten dagegen gibt es gute Nachrichten, Chaseplane wird günstiger.

Die guten Nachrichten zuerst –  Parallel 42 senkt den Preis für Chaseplane P3D um 7$, auf insgesamt 24,99$. Die schlechten Nachrichten zeigen sich in der einseitigen Kommunikation zum geschlossenen Kamerasystem des MSFS. In dieses System kann man nicht eingreifen, daher sei  Chaseplane aktuell nicht umsetzbar. Man habe das Gespräch mit Asobo im Januar gesucht und notwendige Änderungen detailliert dargestellt. Eine Rückmeldung dazu gab es bislang nicht. Doch Interessierte können etwas tun und Parallel 42 unterstützen. Dazu bitten die Entwickler die folgenden Forenbeiträge zu “upvoten”. Man hofft damit den notwenigen Druck erzeugen zu können.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

26 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Boris
Boris
1 Monat zuvor

Für mich sieht es immer mehr so aus als gibt hier Microsoft die Richtung vor: Wir wollen den stetigen Fluss von vielen Dollars. Diesen ganzen komplexen Sim-Kram, den wollen wir nicht. Haben wir gehabt, bringt alles keine Kohle.

Kamera-Schnittstelle? Interessiert nur diese Ex-P3d-Freaks. Wetter-Schnittstelle? Der MSFS hat doch Wetter, was wollt ihr?

Also, macht weiter schöne Landschaften und hübsche Flugzeuge. 80/20-Regel, ihr wisst schon. Wen interessieren die 20%?

Thomas-NUE
Thomas-NUE
1 Monat zuvor
Antwort auf  Boris

Dafür haste jeder Häuschen detailliert im Sim, mit exaktem Wiedererkennungswert. Wer im RL fliegt, weiß, dass das an sich völlig irrelevant ist. Aber sieht halt hübsch aus…

Soho
Soho
1 Monat zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Naja, ich fliege im RL, wenn auch nicht für Geld sondern Privat und nach Sicht und da hat es schon seinen Charme, wenn die Landclass auch ohne dutzende Landclass Addons gut aussieht.
Ich selbst fliege im Simulator auch eher Airliner von Kurz- bis Langstrecke und habe auch durchaus meine Probleme mit dem MSFS (z.B. den nervigen Wetterbug nach ein paar Stunden….). Allerdings habe ich seit Fenix und PMDG im MSFS sowohl P3D als auch X-Plane nicht mehr geöffnet. Und das obwohl ich schon viel Lust hätte die Hotstart Challenger mal wieder zu fliegen. Aber vor jedem Flug erst wieder 30 Minuten mit Orthobildern verschwenden?
Als der MSFS vor zwei Jahren veröffentlicht wurde, gab es auch große Bedenken, dass durch das WASM Format keine komplexe externe Avionik ala RealityXP möglich sei. Nun haben wir TDS welches für mich einem RXP nichts nachsteht und insbesondere in Fliegern wie der C310 oder C414 durchaus sich vor Hobby-Systemtrainern wie X-Plane oder P3D nicht verstecken muss. Dazu noch die neue “Goldgräberstimmung” in der Freeware Szene. Sowas habe ich seit FS2002/FS9 Zeiten nicht mehr wirklich abseits des X-Planes erlebt.

Ich finde es soll jeder den Sim (weiter) nutzen wie er möchte und ich selbst fahre ja auch weiterhin Mehrgleisig. Aber ein bisschen mehr Optimismus und vielleicht auch aktive Mitarbeit in Richtung Asobo / MS vermisse ich aktuell insbeonders in “alten” Teilen der Community. Denn vieles wirkt auf mich ein wenig verbittert und vielleicht auch von Neid getrieben. Den für alle perfekten Sim hat und wird es wohl nie geben.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
1 Monat zuvor
Antwort auf  Soho

Ich bin im RL auch „nur“ VFR unterwegs (C172, PA28) und finde eben gerade deswegen, dass es die Detailtreue wie im MSFS nicht braucht. Du kennst das als Fliegerkollege: Wenn man einem Rundfluggast sein Häuschen zeigen will, ist das sicher relevant. Ansonsten reduziert sich bei Streckenflügen der navigatorische Blick nach draußen auf komplette Orte, Seen, Autobahnen, Windräder… Aber eben nicht aufs blaue Haus neben der Bäckerei in der Hauptstraße. Das geht nicht mal ernsthaft, wenn man mit der Echo-Klasse in 1000 ft um ein Städtchen kreist.
Und deswegen reicht für die Simulation von VFR Flügen meiner Meinung nach die Detailtreue von X-Europe oder ORBX -Base+Vector+LC+Germany irgendwas völlig aus. IFR mit dem Airliner dann natürlich sowieso.
Ja der MSFS sieht hübsch aus, aber verliert sich optisch in Details während er fliegerisch unverzeihbare Schwächen hat. Meiner Meinung nach ein falscher Fokus und mein Fall ist er nicht. Aber wie Du sagst, darf ja jeder machen wie er mag.

Hörst
Hörst
1 Monat zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Dann ist offenbar P3D mit Orbx doch wunderbar ausreichend, oder was fehlt noch?

Thomas-NUE
Thomas-NUE
1 Monat zuvor
Antwort auf  Hörst

Für mich ist sowohl P3D mit Orbx oder XP mit X-Europe völlig ausreichend.

Kai
Kai
1 Monat zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

“Für mich ist sowohl P3D mit Orbx oder XP mit X-Europe völlig ausreichend.”
Was hindert euch dann daran, den MSFS endlich mal in Ruhe zu lassen? Macht doch euers, gut isses dann und zieht nicht jedesmal mit den sattsam bekannten Argumenten über den MSFS her! Ist doch wohl nicht so schwer, oder?

Sven
Sven
1 Monat zuvor
Antwort auf  Kai

Kai, Warum fühlen sich MSFS User immer so schnell auf den Schlips getreten? Dabei hast Du ja völlig recht, wer einen bestimmten Flusi mag, soll ihn genießen. Wenn man einen anderen nicht mag, kann man seine Meinung zwar bilden, muss sie aber nicht allen immer unbedingt mitteilen. Das sollte für alle Bereiche des Lebens Gültigkeit haben…

Kai
Kai
1 Monat zuvor
Antwort auf  Sven

Hi Sven, da bin ich ganz bei dir.
Mir geht es eher um dieses auf dem hohen Roß-Gereite: “das blaue Häuschen finde ich ja jetzt so unwichtig, das brauche ich gar nicht (braucht eigentlich kein ernst zu nehmender Simmer; die gamer, ja, die brauchen das natürlich),das ist nicht so wichtig” und diese daraus abgeleitete Wertigkeit anderen Geschmäckern gegenüber.
Aber ich bin da wahrscheinlich auch etwas überempfindlich. Zurück zum Thema.

Schmiddy
Schmiddy
1 Monat zuvor

Sie könnten es auch für P3D verschenken, jeder der P3D besitzt wird Chaseplane schon haben. Und ich denke nicht, dass viele sich noch frisch P3D kaufen werden….

Alexander
Alexander
1 Monat zuvor
Antwort auf  Schmiddy

Tatsächlich zeigt sich in unserer VA dass mehr und mehr Leute auf den P3D zurückgreifen…
Und bevor die Diskussion losgeht: Ich hätte auch gerne einen modernen, erwachsenen und zukunftsorientierten Simulator der ähnliches wie DCS kann. MSFS ist das leider nicht.

Team
1 Monat zuvor
Antwort auf  Alexander

Das klingt interessant. Was bringt Euch in der VA auf diesen Gedanken (von einer grösseren Auswahl an systemtiefen Airlinern mal abgesehen)? Erwachsen ist der MSFS sicher nicht, aber modern und zukunftsorientiert meines Erachtens wesentlich mehr als der P3d.

Alexander
Alexander
1 Monat zuvor
Antwort auf  André

Servus André. Diejenigen, welche bei uns fliegen, haben aufgrund des von uns angebotenen Umfeld eher den Anspruch an eine realitätsnahe Simulation – wenn es auch Ausnahmen gibt. P3D ist genausowenig zukunftsorientiert wie MSFS mit dem Unterschied, dass P3D zumindest eine brauchbare System- und Flugsimulation bietet. Man kann sich beim MSFS sicher über die Cartoon-Optik (v.a. ggü. DCS) streiten, allerdings sehe ich in der Zukunft zum einen nicht das Asobo Wetterengine oder Kamera freigibt, noch dass sie selbst kompetent genug sind diese gut umzusetzen. Das mag auch daran liegen dass die “target audience” (Zielgruppe) von MSFS auf die große Masse und den einfachen 0815-User ausgelegt ist. Wahrscheinlich hat die Simplifizierung vielen in die Karten gespielt und sie wehren sich deswegen auch wehement gegen jegliche objektive Kritik. Schlussendlich spricht hier wahrscheinlich ein User der sich eine Simulation und kein Spiel wünscht. Mehr kann ich MSFS jedenfalls nicht abgewinnen. Die Gründe für die Rückkehr sind, teilweise bereits erwähnt, relativ simpel. Diejenigen welche eine sinnvolle Systemsimulation wollen sind relativ schnell satt mit einer PMDG oder Fenix zu fliegen und wollen zum FSL – welchen wir hauptsächlich fliegen – zurück. Abgesehen davon haben wir viele Szenerien wie JSI, KLX und AOK inzwischen selbst erstellt oder modernisiert, was manche Szenerie-Developer komischerweise nicht hinbekommen, obwohl das einer unserer User in teilweise sehr viel besserer Qualität schafft. Was damit auch wieder aufzeigt was u.a. in P3D steckt (z.B. funktionierendes 3D Terrain zum Rollen ohne “Bügelkanten” wie in Frankfurt). Im Umkehrschluss zeigt es einfach, dass man von sehr schlechten Entwicklern (Aerosoft, PadLabs) mit qualitativ minderwertiger Ware versorgt wird. Mit etwas Liebe, vor allem aber etwas Können, ginge da einiges mehr.

RandyESB25 D
Mitglied
RandyESB25
1 Monat zuvor
Antwort auf  Alexander

Also einfach wieder die alte „Spiel vs. echte Simulation“ und „anspruchslose 0815 Gamer vs. richtige Simulanten“-Leier.

Alexander
Alexander
1 Monat zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Exakt, berechtigterweise. Es wird auch nicht unwahrer wenn man die Augen davor verschließt und Kritik denunziert. Wenn die Masse anspruchsloser wird heißt das nicht gleichzeitig dass das Produkt gut ist.

Kai
Kai
1 Monat zuvor
Antwort auf  Alexander

Nein, aber auch nicht wahrer, wenn man es jedesmal mantraartig vor sich herträgt.
Ich verstehe einfach nicht, wieso sich “ernsthafte” Simmer bei jeder Gelegenheit über das Spiel mokieren und lustig machen. Soll das jemand dazu bringen, in sich zu gehen und reumütig zum Simualtor zurückzukehren :))? Wenn mir in RL was nicht gefällt, checke ich das nur einmal und gehe in Zukunft dran vorbei, anstatt mich jedesmal dran zu reiben.

Bastlwastl
Bastlwastl
1 Monat zuvor
Antwort auf  Alexander

Vorab: Die Fragen in meinem Kommentar sind ernst gemeint und nicht ironisch oder sarkastisch.

Liegt das mit der System- und Flugsimulation wirklich am P3D oder einfach an den genutzten Addons? Würde z.B. der FSLabs im MSFS laufen plus passendes Wetter, gäbe es dann noch einen Grund den P3D zu nutzen?

Ich persönlich sehe keinen Grund warum man im MSFS ein externes Kameraprogramm braucht, im P3D war das „nötig“, ja. Vor allem wenn es um reine/ernsthafte Simulation geht, hier benötigt man ja weder eine externe- noch z.B. eine „Passagieransicht“.

Mich würde außerdem interessieren welche Features genau den von dir genannten Addons fehlen (PMDG und Fenix), die der FSLabs bietet?.

Zu den Szenerien kann ich wenig sagen, soll aber auch nicht der Punkt meines Kommentares sein.

Danke für Infos!

Alexander
Alexander
1 Monat zuvor
Antwort auf  Bastlwastl

Ich hätte die Fragen auch nicht anders eingeschätzt – soweit alles gut bei mir. Zum einen kritisiere ich das Fluggefühl des MSFS, zum anderen bereits erwähnt die angebotene Systemtiefe (auf MSFS wie auch 3rd Party-Seite). Ganz abgesehen davon dass PMDG einem die x-te aufgewärmte Version ohne nützliche Zusatzsysteme (Datalink, funktionierendes Audio Selector Panel mit verstellbarer Lautstärke, …) für teures Geld bietet, muss ich aus persönlicher Sicht den Markt so deuten, dass “eye-candy” wichtiger ist als Systemintegration. Anders kann ich mir nicht erklären, dass man bei Fenix eine bestehende Systeminfrastruktur in ein Außenmodel mit Zusatzsoftware packt und einen Release raushaut, der nicht mal annähernd realistische Verbrauchswerte für ein Triebwerk hervorbringt – ganz abgesehen von einem wirren Fluggefühl.

Beim Thema Wetter bleibe ich gerne bei dem was Markus Burkhard geteilt hat. Asobo setzt auf Masse, hat Verträge für die Distribution der Daten und wird höchstwahrscheinlich auch niemand kompetenten von außen heranlassen. Entsprechend erwarte ich auch keine seriöse Wetterengine – wenn die im MSFS potenziell (!) natürlich mehr könnte als P3D. Ist aber auch nicht schwer, besser als drehende 2D-Sprites zu sein.

Was das externe Kameraprogramm angeht: Ich kenne die Aussagen schon aus P3D-Zeiten. Ich könnte nicht ohne Chaseplane und weiß was ich daran habe. Da scheiden sich die Geister wahrscheinlich – wie bereits weiter vorher ewähnt – am persönlichen Anspruch.

Was mich vor allem an der PMDG-Serie ankotzt: Als User bekommt man andauernd Updates für ein extrem teures Produkt versprochen (v.a. B777) und wird bei jeder Opportunität oder Unwegsamkeit die dem Hersteller über den Weg läuft (Update hier, MSFS da…) erneut vertröstet. Das ist Monopol-Taktik die man nur in einer Szene bringen kann, die ernsthaft Anspruchs- oder Alternativlos ist.

Kurz gesagt: Der große Hype an anspruchsvolle Simulations-User ist mit dem MSFS schlicht nicht zustande gekommen. Dass man dafür Gegenwind bekommt liegt aber wahrscheinlich eher daran, dass die große Masse der “Feierabendflieger” einem auf VATSIM am Nachmittag auf der RWY32 entgegenkommt während man denen auf dem ILS der RWY14 herunterkommt. Da treffen eben zwei Welten an Anspruch aufeinander. Der eine mag Wingviews, der andere eine adäquate Performance die sich auch mit einer Flugplanung deckt.

Bastlwastl
Bastlwastl
1 Monat zuvor
Antwort auf  Alexander

Alles klar, dank für die Erklärungen 👍🏻

Hörst
Hörst
1 Monat zuvor
Antwort auf  Alexander

Der desolate Zustand der heutigen Flugsimulatoren ist in der Tat dramatisch.

Steven
Steven
1 Monat zuvor
Antwort auf  Hörst

Weil früher war alles besser;).

Jeder wie er mag.

Elgreco111
Elgreco111
1 Monat zuvor
Antwort auf  Alexander

Dann warte mal auf XPlane 12,läuft bereits in der early access Version stabil und brauchbar. Könnte ein ernstzunehmender Nachfolger vom P3d werden, wenn Laminar weiter in die richtige Richtung entwickelt

Heiner
Heiner
1 Monat zuvor
Antwort auf  Schmiddy

Ich z.B. habe Chaseplane noch nicht und ich werde auch bei P3D bleiben.

Schmiddy
Schmiddy
1 Monat zuvor
Antwort auf  Heiner

P3D ohne Chaseplane? Das ist ja grauenhaft … ich nutze beides und P3D ohne Chaseplane ist schon echt… hart. Dann ist das Angebot ja evtl. was für dich 🙂

RandyESB25 D
Mitglied
RandyESB25
1 Monat zuvor

Ich hätte es zwar schon ganz gerne, aber ehrlich gesagt, hab ich mich mittlerweile so an das MSFS Kamerasystem gewohnt und mir alles konfiguriert — so wichtig ist es mir nicht mehr.

Philipp
Philipp
1 Monat zuvor

Oh Gott, an Chaseplane hab ich schon gar nicht mehr gedacht. Das default System zusammen mit FSRealistic reicht mir aber ehrlich gesagt auch..

In XP habe ich Chaseplane auch nicht vermisst 😉

Könnte dich auch interessieren:

Eröffnet mit uns die amerikanische Skisaison und fliegt mit uns nach Aspen. Am Rande er Rocky Mountains gelegen, ist der kleine Ort nicht nur ein El Dorado der Wintersportler, auch Aviatik-Fans kommen dank des legendären fast 6.6 Grad steilen Approaches ins enge Tal auf Ihre Kosten. Daher ist der Airport auch nur für ausgewählte Flugzeuge anfliegbar. United bedient Aspen u.a. ab Denver mit CRJs. Wir werden genau dieses kurze Routing mit Euch und Aerosofts CRJ 700 nachfliegen.
FS Traffic soll das erste, große Traffic-Addon für den Microsoft Flight Simulator werden. Just Flight hat jetzt mal wieder ein Entwicklungsupdate gepostet. Es gehe voran, berichten die Briten. Vor allem hätte das letzte Sim Update das Traffic-Erstellen erleichtert.
Fast zwei Stunden Präsentation und Diskussion: Thomson, Austin und Philipp von X-Plane haben in einem Austausch mit Evan von der FSA einen Einblick in den Status von X-Plane 12 gegeben. Neben Infos zur Flugdynamik und Weiterentwicklung der ATC-Funktion, schildert Austin Meyer auch ganz klar, worum es ihm bei X-Plane 12 geht.