Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die visuellen Immersion-Effekte von Parallel 42 für die PMDG 777 werden nicht mehr mit dem neuen Update kompatibel sein. Das hat Edson Soriano jetzt angekündigt und erklärt, wie er mit dem PMDG-Update umgehen wird.

“Wir fokussieren uns lieber auf die aktuell verfügbaren Technologien”, erklärt Edson in seinem neuesten Blog-Eintrag. Auch wenn man die Immersion-Effekte wie gewohnt zur Verfügung stellen werden, soll es für die neueste Version der 777 eine Neuentwicklung als Version 2 geben. 

Für die V1 bedeutet diese dann folgendes: Der Preis wird auf 10 Dollar reduziert und die Immersion wird weiter mit allen 777 von FSX bis P3d4 bis zu Version 1.10.8886 funktionieren. Eine Weiterentwicklung oder ein Update für den neuen Release soll es nicht geben. Hier will Parallel 42 eine Version 2 entwickeln.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die Halo Reihe zählt mit zu den erfolgreichsten Franchise-Medien unserer Zeit. In Filmen und PC-Spielen wird die futuristische Geschichte, welche mit einem Ego-Shooter begann, erzählt. Publisher Microsoft hat jüngst das Hauptschiff, den D77-TC Pelican, als kostenlose Erweiterung für den MSFS veröffentlicht. Dieses bekam nun einen angemessenen Landeplatz auf den Kapverdischen Inseln.
Die P40 Warhawk scheint bei der Community gut angekommen zu sein. Den ihrer Ankündigung heute bestätigen iniBuilds, dass sie die Reihe von historischen Flugzeugen weiterführen werden. Das nächste Flugzeug in der Reihe wird dabei die deutsche Messerschmitt Bf 108 werden.
Gestern Nacht erschienen und schon heute bei uns im Stream. Wir zeigen euch heute die neue PMDG 737-900ER. Wir fliegen die Maschine auf der westamerikanischen Rennstrecke zwischen Los Angeles und Las Vegas und zeigen euch dabei die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den bisherigen Varianten der 737-Baureihe von PMDG