Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

TFDi haben im eigenen Forum ein Entwicklungsupdate zur Umsetzung der MD-11 für den P3D gegeben. Dabei zeigen die Entwickler das FMC in Action – zwar noch nicht im Simulator selbst, aber schon mit einer Vorschau auf den Funktionsumfang. Laut TFDi hätte die Entwicklung des Addons in den letzten Monate signifikante Fortschritte gemacht, vor allem in der Systementwicklung. Diese wolle man jetzt nach und nach in den Simulator integrieren. Realismus stehe im Vordergrund. So habe man sich gerade beim FMS darauf konzentriert, das Research-Material, das durch die Community eingesendet wurde, realistisch wiederzugeben.

Auswahl von STARs/Aproaches

Die VERT REV-Seite des FMS.

Custom Runway als Departure:

Auch das Hydraulik-System wurde detailliert entwickelt und wird bald im Sim getestet.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

8 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Reinhard
Reinhard
1 Jahr zuvor

wenn die MD11 erscheint, dann ist der MSFS für Monate abgemeldet.
Leider hat der Captain ja auf eine Portierung seiner MD11 verzichtet.

elgreco111
elgreco111
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Reinhard

Leider entwickelt PMDG die MD 11 nicht weiter, war eine meiner Favoriten im FSX

Team
1 Jahr zuvor
Antwort auf  elgreco111

PMDG hat die MD-11 damals zum großen Teil extern eingekauft und nie den Zugriff auf den kompletten Code gehabt. Daher konnten Sie es schlicht einfach nicht. Ich freue mich auch auf den 3-Holer…

Markus
Markus
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Thomas

Thomas, da muss ich dich korrigieren; Die ganze MD-11 war komplett von PMDG entwickelt, 100% des Codes. Es war bloss so, dass sich während der Entwicklung des Flugzeuges PMDG gespalten hat, und sich damit die Besitzverhältnisse von TEILEN des Codes geändert haben. Aber Besitzerverhältnisse kann man verhandeln, und so hätte man den Flieger problemlos für P3Dv4/v5 fit machen können, wenn man gewollt hätte.

Team
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Markus

Hallo Markus, danke für die Richtigstellung meiner Aussage. Die war dann einfach falsch. Ich hatte nur im Hinterkopf, dass PMDG nicht mehr an den Code, oder eben Teile davon, rankamen und dies ein Grund war warum sie nicht portiert werden konnte. Und da wo Wissen fehlt, kommt dann eben die Phantasie ins Spiel…

Markus
Markus
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Thomas

Kein Problem, ist ja alles auch schon ewig lange her. Am Ende ist es einfach total schade, dass PMDG das Flugzeug nicht am Leben halten wollte.

elgreco111
elgreco111
1 Jahr zuvor

Wenn sie ähnlich der PMDG MD 11 wird es ein Must Have

Markus
Markus
1 Jahr zuvor

„Das FMC“? Und ich hatte gehofft, davon hätten wir uns endlich befreit 😉
Auch sonst ist der Titel der Meldung leider etwas gar Boulevardpresse-Stil, suggeriert er doch, dass der FMC bereits komplett programmiert wäre.
Jedenfalls freut es mich, Fortschritte zu sehen. Jetzt müssen sie den simulierten Prozessor im Hintergrund einfach noch 20 Jahre älter machen, die Reaktionsgeschwindigkeit dieses FMC ist gefühlt 100x schneller als das Original, so von wegen „maximalen Realismus einarbeiten“.

Könnte dich auch interessieren:

Eigentlich ist die Kodiak in ihrer jetzigen Form ein beliebtes Add-on für den Microsoft Flight Simulator. Doch SWS schraubt trotzdem weiter am Realismus. So soll nicht nur die Amphibien-Version bald fertig sein, auch bei der Propeller-Physik soll es Neues zu entdecken geben.
Der MSFS ist jetzt zwei Jahre alt und lang kein nackter Sim mehr - Grund genug für die Simulanten mal aufzuzählen, welche Programme sie beim Simmen immer am Start haben. Und Apropos Start: Rafi erzählt, wie er die PC-12 davor bewahrt hat, auf dem Rollweg anzuheben, Julius ist sich noch nicht sicher, wann er die X-Plane 12-Karriere starten will und bei Tommi startet der Herbst mit einem Ortswechsel - na denn, start klar?
Gerade hat Fenix Simulations ein weiteres Update für den A320 veröffentlicht. Der Hotfix adressiert neben Feintuning der Flugdynamik auch die Systeme und Sounds.