Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Dortmund kann in X-Plane 12 jetzt mit einer Payware-Szenerie bestückt werden – Stadt und Flughafen. Christian Bahr, Agnes Schwalm und Stairport haben dafür Dortmund XP über Aerosoft veröffentlicht.

Für knapp 20 Euro steht die Szenerie jetzt zum Kauf bereit. Laut Produkbeschreibung sei neben dem gesamten Stadtgebiet Dortmunds der Flughafen Dortmund (EDLW) sowie der Flugplatz Hengsen-Opherdicke (EO08) und dessen Umgebung erstellt und in das Szenerie-Paket integriert worden.

Komplettiert wird die Szenerie laut Website durch den Hubschrauberlandeplatz am Klinikzentrum Nord. Sowohl der Flughafen als auch die Stadt Dortmund wurden dafür von den Entwicklern  mit fotorealistischen Bodentexturen ausgestattet und sollen detaillierte Gebäude und Wahrzeichen bieten. Dazu gibt es von Hand optimiertes Autogen. Animierte Objekte und Nachtbeleuchtung wurde bei der Entwicklung ebenfalls berücksichtigt. 

Features:

  • Detaillierte Darstellung des Flughafens und der Umgebung, inkl. markanter Objekte
  • Enthält drei Flugplätze: EDLW Dortmund-Wickede, Flugplatz Hengsen-Opherdicke, Heliport Klinikzentrum Dortmund-Nord
  • Fotorealistische Bodentexturen auf Luftbildbasis (50cm/px) inkl. Bump-Map für zusätzliche Details (neu angepasst für XP12, Bump-Map ist abschaltbar)
  • Alle Flughafengebäude und -Einrichtungen
  • Originalgetreue Navigationseinrichtungen (ILS, VOR/DME, NDB, ATIS)
  • Hervorragende Nachteffekte (neu angepasst für XP12)
  • Originalgetreue Runway- und Taxiwaybeleuchtung (neu angepasst für XP12)
  • PBR-basierte Bodentexturen am Flughafen (neu angepasst für XP12, inklusive Wettereffekten für Nässe, Schnee und Eis)
  • Detailliertes 3D-Stadtmodell Dortmunds und authentisches Abbild des Flugplatzes Hengsen-Opherdicke inkl. farboptimiertem 60cm/px Luftbild (neu angepasst für XP12)
  • Handkorrigiertes Autogen im Bereich des Stadt-Luftbilds und um den Flughafen herum (neu angepasst und erweitert für XP12, abschaltbar für SimHeaven-Szenerien)
  • Animierte Windobjekte: Windturbinen und platzspezifische Windsäcke in Hengsen-Opherdicke und am Hubschrauberlandeplatz Klinikzentrum Nord
  • Schiffsverkehr auf dem Dortmund-Ems-Kanal
  • Volumetrisches Gras und Blumen
  • Nutzt die neue 3D-Vegetation des XP12 für Wälder, Bäume und Büsche für eine nahtlose Integration in die Umgebung
  • Volle Unterstützung für native XP12-Jahreszeiten, ohne weitere Add-ons oder Plugins
  • PBR-basierte reflektierende Wasserflächen ergänzen im Simulator fehlende Gewässer (neu angepasst für XP12)
  • Animierte Marshaller und flughafenspezifische Jetways (SAM-Plugin benötigt)
  • Alle Objekte enthalten – läuft ohne weitere Add-Ons oder Libraries
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Matthias
Matthias
7 Monate zuvor

den hätte ich gerne für den MSFS

Mika
Mika
7 Monate zuvor
Antwort auf  Matthias
Matthias
Matthias
7 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

ich danke dir 🙂

Mika
Mika
7 Monate zuvor

Ich erlaube mir mal eine Schnellkritik. Schön, dass im Allgemeinen auch noch an den XP12 gedacht wird und dass es im Speziellen hier eine Anpassung an den XP12 gibt. Mit dem Terminal und anderer Gebäude bin ich aber gar nicht einverstanden, das sieht für mich nach FS9 Zeiten aus und ist weit unter dem, was der XP12 zu leisten vermag. Auf dem ersten Blick sieht das nach einer direkten Konvertierung aus dem XP11 aus.

Andre
Andre
6 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

Ich bin stimme Dir da zu. Die Szenerie hat einen nicht vom Hocker. Irgendwas fehlt. Ich bleibe bei der Standard-Szenerie.

Könnte dich auch interessieren:

Es hatte für Raunen vor der Bühne gesorgt: Die stark gewachsene Truppe von Working Title wird sich zukünftig nicht mehr nur um Flugzeugsysteme kümmern. Ein eigener Flug- und Performance-Planer soll im Rahmen des Microsoft Flight Simulator 24 für uns virtuelle Piloten ausgerollt werden. Doch was bedeutet das für Navigraph?
Nach dem Projekt wurde es ein bisschen links liegen gelassen – dabei hatte sich The Skypark von Parallel 42 als vielversprechendes Add-on positioniert. Als kleine Auftrags- und Wirtschaftsimulation soll das Tool Fluganlässe für Simpiloten schaffen. Jetzt kommt frischer Wind in das Projekt. Allerdings aus einer neuen Richtung.
Es ist ein großes Mysterium, wann der A380 in den Microsoft Flight Simulator kommt. Im Rahmen der FSExpo in Las Vegas gab es jetzt wieder einen tiefen Einblick in den Status der Umsetzung. Ein aufgzeichneter Flug von San Francisco nach Las Vegas zeigt den Wal in Aktion.