Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Wer in das DCS Universum eintaucht, steht immer vor der Frage, welche Version man installieren soll – Open Beta oder Stable? Während in der Open Beta die neusten Module und Änderungen als erstes ausgerollt werden, kommen diese erst mit großem zeitlichen Abstand in die Stable Version. Diese sind dann ausgereift, seit August steht mit 2.8.7.42718 eine neue ausgereifte Version zur Verfügung.

DCS Open Beta ist die Testplattform des Combat Simulators. Die neusten Module, Änderungen und Techniken werden hier ausgerollt und einer breiteren Masse zum Testen zur Verfügung gestellt. Im Grunde gibt es hier keine größeren Probleme oder Showstopper mehr, dennoch können hin und wieder Probleme auftreten. Wer nicht Teil der Testgruppe sein möchte, der greift auf die Stable Version zurück. In diese werden die erprobten Module und Erweiterungen dann final ausgerollt. Trotz des offiziellen Status zählt die Open Beta-Version zum Standard unter DCS Piloten. 

Da neben dem Hauptspiel im Grunde alle Module aktualisiert wurden, ist der Changelog zur Version 2.8.7.42718 sehr lang. Zu diesem gelangt über das unten stehende Bild. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
PeterD2
PeterD2
9 Monate zuvor

Ich werde dieses System, speziell bei DCS World, wohl nie verstehen. Erstens werden fast 100% der Multiplayer-Server mit der Open Beta Version betrieben, so dass man die Stable Version wohl nur im Single Player Modus nutzen kann und dann hat man trotzdem, auch in der Stable Version, gut die Hälfte der Module und Szenerien in sog. „Early Access“ Versionen installiert. Wenn es dann doch mal Fehler im Hauptprogramm oder in einem der Module in die Stable Version schaffen, darf man sicher gut und gerne 6 Monate auf deren Behebung warten, während sie in der Open Beta i.d.R. innerhalb weniger Wochen ausgebügelt werden.

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.