Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Onlineflüge ohne Lotseninteraktion sind recht trostlos. Die Wahl der passenden Flugroute fällt daher gern in Hinblick auf eine entsprechende ATC-Abdeckung an Start- und Zielflughafen. Bereits seit langer Zeit ermöglicht das Netzwerk IVAO seinen Nutzern einen schnellen Überblick über eingeloggte Lotsen (und auch Piloten) über das IVAO WebEye.

Mit WebEye 3.0 wurde nun das neueste Update des kleinen Werkzeugs vorgestellt. Tatsächlich handelt es sich in diesem Fall allerdings beinahe um eine komplette Neuauflage, denn Erscheinungsbild und Einstellungsmöglichkeiten wurden umfangreich modernisiert. Der Nutzer hat von nun an die Möglichkeit, mehrere Flugzeuge gleichzeitig zu selektieren und mit einem einfachen Klick seine Auswahl wieder zu löschen. Mithilfe unterschiedlicher Symbole werden unterschiedliche Flugzeuge, sowie Follow-Me-Fahrzeuge angezeigt. Darüber hinaus können unterschiedliche Kartenvarianten ausgewählt werden. Auch das langersehnte Wetterradar ist mit WebEye 3.0 nun implementiert.

Seit Samstag, den 26.09.2020 ist die neue Version online und kann ausgiebig entdeckt werden.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Das neuseeländische Studio NZA Simulations hat sich im MSFS durch sehr hochwertige Szenerien einen Namen gemacht. Schon vor geraumer Weile haben sie auch eine Umsetzung des Flughafen von Christchurch angekündigt. Nun rückt der Release langsam näher und es wurde eine umfangreiche Vorschau durch einen der Betatester veröffentlicht.
Martyn Northall hatte es bei uns im Podcast angekündigt und auch in den letzten Monaten gab es immer wieder Hinweise, dass Just Flight an einer Umsetzung der Avro Vuclan arbeitet. Jetzt hat das britische Unternehmen auf Facebook Vorschaubilder präsentiert. Wird es eine zeitnahen Release geben?
Der Winter hat nicht nur uns voll im Griff. Diese Woche führt uns unser kleiner Ausflug in den Norden der USA, wo arktische Winde derzeit die Tagestemperaturen selten über minus 10 Grad steigen lassen. Das passt das De-Icing-Update von FSDTs GSX und die Icing-Modifikationen an PMDGs 737 gut ins Programm. Wir schauen uns das auf einem Southwestflug von Detroit nach Chicago-Midway etwas genauer an. Mit etwas Glück lässt das Wetter einen spannenden Approach auf die Runway 22L in MDW zu. Kommt und begleitet uns!