Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Noch in der Konzeption: Combat Pilot, ein neuer Combat Flight Simulator.

Fans von Warbirds und WWII-Simulationen wird es bestimmt freuen: Jason Williams und Barbedwire Studios arbeiten an einem neuen Flugsimulator namens Combat Pilot. In einem Interview mit Colin von Stormbirds erklärt Williams, was von seinem Projekt zu erwarten sei und auf welchen Schauplatz man sich konzentrieren wolle.

Fans von Warbird-Kampfsimulatioren haben bisher zwei Mainstream-Möglichkeiten: Entweder den Digitial Combat Simulator oder eben IL-2: Sturmovik. Jetzt soll ein dritter hinzukommen. Combat Pilot befindet sich derzeit in der Konzeption. Dafür hat sich Jason Williams, der lange als Produzent der IL-2 „Great Battles“-Serie tätig war, mit Barbedwire zusammengetan, um sein neues Projekt unter dem Firmenname Etropy.Aero auf die Bahn zu bringen. 

Der Anspruch sei laut Williams, einen Flugsimulator zu bauen, der auch auf Realismus setze: „Wir hoffen, dass wir alle wichtigen Features bieten können, die sich virtuelle Asse wünschen, wie z.B. eine großartige Grafik, realistische Physik, komplexe Systeme und detaillierte Schadensmodellierung. Der erste Combat Pilot-Titel wird im Pazifik-Theater während des Jahres 1942 in und um die Schlacht von Midway und wahrscheinlich auch in anderen frühen Pazifik-Schlachten wie Coral Sea und Wake Island spielen“, erklärt der Entwickler. „Vielleicht sogar irgendwann Pearl Harbor, wenn wir Glück haben! Wir planen, so viel wie möglich vom pazifischen Luftkrieg abzudecken. Wenn alles nach Plan läuft, wird dies eine umfassende Serie sein, die über viele, viele Jahre hinweg aufgebaut und verbessert wird. Oh, und natürlich sind Einzelspieler- und Mehrspieler-Unterstützung geplant.“

Wann der Simulator erscheinen wird, beschreibt Williams noch nicht. Das Projekt befinde sich noch am Anfang.

Mehr Infos zur Finanzierung und den Assets, die im Spiel zu finden sein sollen, könnt ihr im Interview mit Colin von Stormbirds.blog lesen – ohnehin eine 1A-Adresse für Fans von Combat Sims. Wir werden euch auch auf dem Laufenden halten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
JürgenHeckers/Reverend
JürgenHeckers/Reverend
1 Jahr zuvor

Das ist genau das Szenario was fehlt. Auch wenn es in DCS Module dazu geben wird schadet es nicht zu dem Thema einen eigenen Simulator zu bekommen.
Jason ist dabei auch ein guter Name.

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.