Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das Portfolio an Fliegern für den X-Plane 12 ist riesig und wird stetig erweitert. Nach und nach bringen verschiedene Entwickler ihre Flugzeuge in den aktuellen Simulator von Laminar Research. Das Entwicklerstudio iniBuilds hat sich nun ebenfalls dafür entschieden, seine Flugzeuge weiter zu updaten und in den X-Plane 12 zu bringen.

Jeder kennt die markante Form des Airbus Beluga, welcher schon vor längerer Zeit für den X-Plane 11 veröffentlicht wurde. iniBuilds hat aber nun im Rahmen der “May Mayhem”-Aktion ein Update des Flugzeugs veröffentlicht. Neben dem Beluga wurde aber die eigentliche Basis des Airbus Beluga auf den aktuellen Stand und per Kompatibilitätsupdate in den X-Plane 12 gebracht. Nämlich den Airbus A300.
Dabei wurden das Flugmodell, die Systeme und die Beleuchtung beider Flugzeuge verbessert.

Im genauen Wortlaut wurde folgendes angepasst:

Flight model:

  •   Adjusted aerofoils to better reflect supercritical aerofoils MCRIT.  Fuse body area rule adjusted on A300 F and PAX to reduce drag and better reflect performance.
  •   Weight and balance system changed to new XP12 payload system. This allows for better CG in A300 PAX and F along with payloads that now dynamically adjust vertically for the Beluga ST
  •   Adjust engine performance to better reflect thrust output during climb and CRZ phase in XP12
  •   Adjust drag profile of A300 PAX and F to better reflect flag drag.
  •   Adjusted Beluga ST fuel burn profile using XP12s more fine FF adjustments
  •   Adjusted empty weight CG position for A300F PAX and Beluga

Systems:
•    Change flap system to work in XP12 for A300 and Beluga
•    Custom fuel flow adjusted to work in XP12 for the A300 and Beluga
•    Change EFB CG slider to work with XP 12 weight and balance.
•    Adjusted start times to work with XP12 engine model.
•    Updated Airac reading to work with XP12.

Art/ lights:
•    Updated A300 and Beluga to use XP12 lights in both the flight deck and exterior.
•    Adjusted elements of flight deck to work better in XP12s lighting environment

Aber Achtung! Neben einem gesamten neuen Download und einer erneuten Aktivierung gibt uns das Entwicklerstudio noch weitere Hinweise mit, welche zu beachten sind.

  • Aufgrund verschiedener Änderungen am Wettersystem des XP12 funktionieren die METAR/ATIS-Abfragen nicht mehr.

  • Beim ersten Laden kann möglicherweise eine Fehlermeldung bzgl. der Sounds auftauchen. Diese kann aber ignoriert werden. Ein erneutes Aktivieren und neu Laden des Flugzeuges sollte diesen Fehler beheben.

  • Wegen erheblicher Änderungen am Beleuchtungssystem, werden verschiedene Lichter anders aussehen als im XP11.

  • Es wurden noch keine Tests auf den Betriebssystemen Mac OSX und Linux durchgeführt. Hier ist die Lauffähigkeit also nicht garantiert!

  • Bei dem Update und der Kompatibilität handelt es sich um eine Art offene Beta. Aktuell gibt es keinen konkreten Zeitplan zur Behebung von Fehlern.

Zum Abschluss gab es noch ein kurzes Statement zur Kompatibilität des A310 für X-Plane 12. Leider ist es so, dass die Besitzer der X-Plane 11 Variante hier leer ausgehen. In einem kurzen Abschnitt wird im iniBuilds eigenen Forum mitgeteilt, dass der Verkauf und die Entwicklung des Airbus A310 für X-Plane eingestellt wurde und kein Update für den X-Plane 12 in Entwicklung ist.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

8 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Malte
Malte
1 Jahr zuvor

Das mit dem A300 finde ich gut, allerdings ist der A310 mein Lieblingsflugzeug. Es ist wirklich traurig, denn die MSFS-Version des A310 ist in vielerlei Hinsicht schlechter als die XP 11-Version (Sound, Steuerung am Boden, Flugphysik, diverse Funktionen im EFB.

Klar, der MSFS hat bessere Grafik, aber der Rest ist einfach in XP 12 viel besser.

IniBuilds hat sich kaufen lassen, ein Armutszeugnis!

Ich hoffe, es findet sich noch ein findiger Hacker, der den 310 nach 12 bringt, es wäre sehr schade sonst.

Soho
Soho
1 Jahr zuvor

Als XP11 A300 Besitzer, im Sale für ein paar Euro ergattert, hab ich den leider nie Benutzt seit der MSFS für mich perfekt läuft…hoffe die Portierung ist nun nicht mehr zu weit entfernt, freue mich auf ein paar reale Cargorouten 🙂

Sven
Sven
1 Jahr zuvor

Ach nee? War wohl nicht genug Geld von MS/Asobo.

A310 eingestellt? Wo ist denn die Medevac Version für X11, die die blauäugigen User bezahlt haben? Was ist mit dem A300?

Fragen über Fragen an eine fragwürdige Firma.

Sven
Sven
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Sven

Upsi… Hab den Part mit dem A300 nicht realisiert. 😀 -> Feierabendhalbe 😛

Patrick
Team
Patrick
1 Jahr zuvor

Installiert man die XPL11 Version des A300 im XPl12, dann geht die WX/ATIS Abfrage problemlos und man kann super fliegen.

Updated man auf die XPL12 Version geht der METAR request nicht mehr…

Naja….

Kein A310 für XPL12?

War klar, da sie mit Asobo/MS sicher einen exklusiven Vertrag haben in Bezug auf MSFS.

Schade ist es dennoch!

Auch wenn ich es begrüße, dass iniBuilds hier für Xpl12 nachliefert, so kann ich es leider immernoch nicht ganz nachvollziehen, dass deren einstiges Topprodukt so „stiefmütterlich“ behandelt wird. Der Fokus schein sehr eindeutig auf MSFS/Szenerien und dem größeren Markt zu liegen.

Sven
Sven
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Patrick

Altes Problem der inibuilds Flieger. Du brauchst die „METAR.rwx“ (Lesbar, Active Sky hatte ein eigenens Format) Datei im X11/X12 Verzeichnis. Für X12 hilft Dir XplaneNoaaWeather. -> https://github.com/biuti/XplaneNoaaWeather.

Dieses Tool stellt Dir eine „METAR.rwx“ zur Verfügung. Dann sollte das gehen.

Malte
Malte
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Patrick

Das ironische der ganzen Sache ist ja, dass der XP 11-A310 in vielerlei Hinsicht besser war als die abgespeckte MSFS-Version (Arcade-Spiel…). Echt traurig. Ich nutze den A310 in MSFS einfach gar nicht, weil das Taxieren und der Sound absolut grausam sind. Ini sollte sich was schämen!

Könnte dich auch interessieren:

Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.
Das Thema Virtual Reality hat sich in den letzten Jahren rasant weiter entwickelt und ist auch für viele Simmer interes-sant, welche damit ihre Immersion in der virtuellen Luftfahrt aufwerten wollen. Grund genug für uns auch einmal in die Materie einzusteigen und eines der Highend Headsets zu testen, welches derzeit auf dem Markt verfügbar ist.