Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Kurz vor dem Sommerloch geht es natürlich auch in der Flusi-Szene heiß her. Ein nicht unbekannter Software-Hersteller für Add-ons und einer, der schon laaaange dabei ist, gehen plötzlich getrennte Wege. Das muss natürlich besprochen werden! Wie immer mit einer ordentlichen Packung Spekulation und gesundem Halbwissen. Und dann ist da noch das Ding mit der Immersion. Warum kann die F28 Julius und Tommi voll überzeugen, Rafi aber nicht hinter dem Ofen vor locken? Hört es in eurem Lieblingspodcast!

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

8 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Patrick
Team
9 Monate zuvor

Meine steile und völlig unbegründete These 1 zum Thema Herr Kok:

Entweder schafft er es den A330 raus zu bringen bevor es Headwind hinbekommt ihr eigenes Cockpit ein zu bauen und damit, wenn auch ungewollt, eine Konkurrenz zu werden, oder er geht!

Und da er weiß, dass der Flieger nicht vor dem Cockpit rework von Headwind fertig sein wird, ist er gegangen (worden).

These 2:

Er ist zu Asosbi/MS abgeworben worden, hat den Twin-Otter Code mitgenommen und übernimmt die Verantwortung für neue Flieger im FS2024.

These 3:

Seine Sturheit in gewissen Themen und viele Arbeitsabläufe, die schon Jahrzehnte alt sind, brauchen heutzutage einfach eine Veränderung und Modernisierung

Das ist mit ihm wohl nicht zu machen.

Beispiel:

Jemand hatte sich gefragt warum im Aerosoft Airbus die Beleuchtung nicht dimmbar ist.

Antwort von Herrn Kok:

In seinem Mercedes kann man die Beleuchtung auch dimmen aber das hat er noch nie gebraucht also braucht man das hier auch nicht.

Naja ich hoffe die bekommen den Flieger hin weil das ist das Wichtigste egal wer da an der Spitze sitzt.

Eckehard
Eckehard
9 Monate zuvor
Antwort auf  Patrick

Das Beispiel ist super 😂😂😂

Feldi
Feldi
9 Monate zuvor
Antwort auf  Patrick

ich stimme für These 3: 🙂



Feldi
Feldi
9 Monate zuvor

ehrlichgesagt interessiert mich der Airbus nicht mehr, die a2a comanche steht in den Startlöcher

Patrick
Team
9 Monate zuvor
Antwort auf  Feldi

Das sind schon zwei sehr unterschiedliche Welten.

Ein guter A330 fehlt schon immer in jedem Simulator.

Es gibt im Prinzip die ganze A320 Familie in sehr tollen Produkten zu kaufen.

Toliss oder FlightFactor im X-Plane, Flightsimlabs im P3D, Fenix im MFSF.

Bei den großen Airbussen wird es leider schon drastisch dünner.

Den A340 gibt es eigentlich nur in einer brauchbaren Version und das ist die Toliss A340-600 Umsetzung.

Tja und den A330?

Klar gibt es im MSFS den Headwind und im X-Plane den default A300 oder den JarDesign. Aber keiner der Flieger hat ein ähnliches Level wie irgendein anderes AddOn aus der Airbusreihe (LatinVFR mal ausgenommen aber die machen ja bewusst weniger komplexe Umsetzungen).

Deshalb ist er mir nicht egal.

Ich warte schon Jahre auf einen gute 330 und hoffe Aerosoft kann das abwechslungsweise auch mal. 😀

Tobi
Tobi
9 Monate zuvor

Bei mir stört mich das alter an der F28. Ich find den Flieger super, jedenfalls soweit ich es beurteilen kann. Mir ist aber ein Airbus lieber, daher werde ich sie nicht so oft nutzen, dass sich der Preis rechtfertigt.

salud
salud
9 Monate zuvor

Danke für die freundliche Pattonville-Erwähnung. 🙂 Die drei Herren am Zaun sind in der Tat beabsichtigt, auch wenn die Ähnlichkeit nicht so groß ist.

Meine Theorie zu Mathijs K: vielleicht geht er ja zur Eaglesoft Development Group und zeigt ihnen, wie man Flugzeuge in den MSFS portiert. 😛

Mein Senf zum flightsim.to relaunch: mixed bag, optisch gefällt es mir leicht besser, aber die requests fehlen noch. Und anscheinend gehen neue Einreichungen nicht mehr durch den Genehmigungsprozess sondern sind direkt verfügbar.

Steven
Steven
8 Monate zuvor

Wieder ein schönes Ding. Werde Euch schon im August vermissen. Auch komisch das Podcasts auf Spotify im Sommer quasi Betriebsferien machen. Grade in einer Zeit, wo man am meisten Zeit hat Podcasts zu hören. Aber sei es Euch gegönnt. Und anders als andere werdet Ihr damit ja auch „noch nicht“ Reich;).

Das Ding mit Kok und Aerosoft ist schon ne krasse Geschichte. So wie Rafi sagt, die Entwicklung über drei Jahre wird eine Menge Geld gekostet haben. Sechs-, vermutlich eher Siebenstellig. Das der Projektmanager kurz vor Ende geht ist doch ein Supergau. Für den Zustand des Betas sagt das meiner Meinung nach auch vieles aus.

Ich finde das sehr schade und hoffe auf das Beste, weil ich mir ein geläufiges Langstreckenmodell wirklich sehr wünsche.

So etwas wie die Fokker mag für einzelne ja interessant sein aber ich bin mir sehr, sehr sicher das die Big Moneys mit aktuellen Fliegern gemacht werden. Und das fehlt auch nach drei Jahren leider immer noch stark im MSFS.

Könnte dich auch interessieren:

Das RW Profiles Team ist dem MSFS Simmer vor allem als Entwickler hochwertiger Profile für GSX bekannt. Nachdem es schon länger Indizien gab, dass sie auch an einem Airport arbeiten, ist dies nun offiziell. Die Entwickler haben in einem Discord Post ihre erste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt.
Okay, okay. Ich habe mir gedacht, dass es mal wieder Zeit ist einen Stream zu planen und die anderen mal in die Pause zu schicken! Diese Gelegenheit möchte ich auch gleich doppelt nutzen, um mit euch zwei Dinge zu teilen, die meiner Meinung nach wieder mal gezeigt werden müssen.
Pünktlich zu Cross-the-Pond-Event, das am kommenden Wochenende auf VATSIM stattfindet, hat Horizon den 787-9 Mod verbessert und mit CDPLC ausgestattet. Damit könnte ihr über Hoppie ACARS mit den Lotsen kommunizieren und Freigaben einholen.