Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Dass in zwei Wochen viel passieren kann, das ist für uns Simulanten nichts Neues. Dass in sechs Wochen aber auch gar nichts passieren kann, auch nicht. Klar, dass Julius, Rafi und Tommi mal wieder die aktuelle Lage der Flugsimulation inspizieren müssen. Denn ein Wetter-Dino feiert sein Comeback, ganz Europa bekommt die gleiche Hardware ausgeliefert und in Friedrichshafen war ja auch noch die Aero! Hört rein für ein wunderbares Durcheinander, mit Quiz-Comeback und Rafis Überraschung.

Tommis Fundstück der Woche findet ihr hier. Darüber hinaus gibt das NIC-Project spannende Einblicke in den Airport. Und vergesst nicht, für uns beim Deutschen Podcastpreis abzustimmen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

34 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Stephan
Stephan
24 Tage zuvor

Puh, teilweise ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.

Ich höre euch grundsätzlich sehr gerne, aber nebem dem mich langsam extrem nervenden „bei jeder Gelegenheit über Julius lästern“ fand ich das Gemotze über Active Sky ziemlich grenzwertig.

So wie ich das verstanden habe, hat sich keiner von euch das Tool tatsächlich angesehen, sondern sein Wissen von ein paar YouTubern erlangt. Wenn das so ist, reicht es definitiv nicht für euer Gebashe.

Was ihr z.B. komplett unterschlagen habt ist, dass es mit Active Sky jetzt zum ersten mal die Möglichkeit für historisches Wetter gibt. Wenn man also gerne in den USA fliegt, kann man das nun zu den Wetterbedigungen machen, die um diese Zeit vorherrschen. Für nicht wenige ist das ein wichtiges Feature.

Andere sind genervt von den allgegenwärtigen Cumulus-Wolken, die der MSFS in den Himmel zaubert. Diese sehen nett aus, sind aber bei vielen Wetterlagen einfach unrealistisch. Active Sky zeichnet auch anderen Wolken, z.B. Cirrus oder Strati.

Das Default-Wetter basiert übrigens nicht auf gegenwärtigen Wetterdaten, sondern auf Vorhersagemodellen von Meteoblu, die eben genau das sind: Vorhersagen, die eintreten können oder auch nicht. Das war übrigens der Grund, warum Asobo seit SU 7 METAR-Daten verwendet. Die Vorhersagen hatten teilweise nichts mit dem echten Wetter an den Flughäfen zu tun, war gerade beim Fliegen mit VATSIM oder IVAO zu Problemen führte. Nicht zuletzt deswegen hat Active Sky übrigens einen „VATSIM-Button“ mit dem das METAR von VATSIM übernommen werden kann.

Die Transition bei Wetterzellen erscheint übrigens nicht wie noch bei XP11 plötzlich, sondern kann zeitlich verzögert geladen werden, so dass tatsächlich der Eindruck eines langsamen Übergangs entsteht.

Über sonstige Features wie z.B. Clean Air Turbulences will ich jetzt gar nicht weiter sprechen, aber auch die sind einigen Piloten sehr wichtig.

Unter den bestehenden Einschränkungen liefert Active Sky also meiner Meinung nach ein gutes Ergebnis ab und bietet für nicht wenige Nutzer handfeste Vorteile. Ob das jedem die knapp 28€ wert sein muss? Sicherlich nicht, aber das Tool in eine Schublade mit Captain-Sim-Produkten zu werfen, ist mehr als albern.

Ein bissl Recherche hätte euch echt gut zu Gesicht gestanden, zumal es Leute gibt, die ihre Kaufentscheidung auf Basis solcher Meinungen treffen.

embargo85
embargo85
24 Tage zuvor
Antwort auf  Stephan

Bei dem Punkt übers lästern stimme ich absolut zu. Zum Active Sky habe ich keine Meinung, werde es aber weiter interessiert verfolgen.

Robert
Robert
24 Tage zuvor
Antwort auf  Stephan

Das ist die Paradedisziplin der drei Herren. Bashen und alles durch den Dreck ziehen.

Olli
Olli
24 Tage zuvor
Antwort auf  Stephan

Du sprichst mir aus der Seele!
Keine Ahnung von Active Sky haben und schlecht machen, unfassbar.
Von schlechten Videos eine Meinung bilden, passt ins heutige Bild.
Ich finde, zum ersten Mal sieht der Himmel realistisch aus mit AS.
Und natürlich nur Apfel Telefon, was für ein Schwachsinn.
Ihr werdet leider schlechter.

embargo85
embargo85
23 Tage zuvor
Antwort auf  Olli

Ich seh die Verbindung zu die iPhones nicht. Hilf mir bitte auf die Sprünge.

Dominik
Dominik
23 Tage zuvor
Antwort auf  Stephan

Also ich bin auch Total gegen Julius und verstehe dies :), nein, mich stört das nicht – die sollen mit sich umgehen wie Sie wollen – niemand ist gezwungen zuzuhören.

Bei Active Sky stimme ich den jungs auch zu, auch wenn die Entwickler nicht dafür können das Sie das Wetter nicht richtig einspeisen können – das Programm ist (meiner meinung nach) Mist.
Langsame Wetterübergänge, Mist, das ding spawnt Wolken rein oder raus wie nix anderes und kann wegen den Restrektionen von Asobo ja nur eine Wetterzelle darstellen. Dass hat rein nichts mit Wetter zu tun, das ist nur die Momentaufnahme an einem Punkt, für die ganze Welt. Da ist auch nichts mit Historischem Wetter – wenn ich die Regenzelle über der nächsten Isel nicht sehe.

„Active Tripple 7 Weeks“

Macht weiter so, ich bin jedesmal unterhalten, Danke

Stephan
Stephan
23 Tage zuvor
Antwort auf  Dominik

Im aktuellen Beta-Update von AS dauert der Übergang zwischen den Wetterzellen bei den Default-Einstellung 8 Minuten. Da ist nichts mit plötzlich aufploppenden Wolken, zumal man den Wert auch schon in der Stable-Version mit einem Regler auch an die persönlichen Vorlieben anpassen kann.

Ich bin grundsätzlich bei Dir, dass es ein Nachteil ist, dass das Wetter nur durch ein Preset injiziert werden kann und dann überall gleich ist. Der Vorteil, dass das Wetter aber teilweise glaubwürdiger dargestellt wird (und nicht immer nur mit Cumulus-Wolken) überwiegt den Nachteil aber für mich. Wenn mich das so sehr stört, kann ich auch einfach den passiven Modus nutzen, dann habe ich die Wetterübergänge nicht, aber profitiere von der Darstellung und den anderen Features.

Das Programm pauschal als Mist zu bezeichen, nur weil es Deine Bedürfnisse offenbar nicht trifft, finde ich einfach überzogen. Das wäre genauso, als würde ich den Fenix A320 als Mist bezeichnen, weil es ja den FBW gibt, der mich auch nur von A nach B bringt und das sogar noch für lau.

Eckehard
Eckehard
23 Tage zuvor
Antwort auf  Stephan

Bezüglich AS muss ich Dir absolut recht geben. Ich hatte es ja damals bei Release schon bemängelt, dass uninformierte Content Creator das Proudukt als Schrott bezeichnen, ohne sich entsprechend damit auseinanderzusetzen. Dass ihr das jetzt so übernehmt finde ich wirklich schade, da ich Euch grundsätzlich echt richtig, richtig gerne höre!

Ich habe mir AS inzwischen gegönnt und es keine Sekunde bereut. Neben den ganzen bereits genannten Vorteilen, bietet es zusätzlich noch eine API, die für mich sehr nützlich ist. In meinem konkreten Fall ist dadurch „Self Loading Cargo“ und FSHud angebunden. Somit habe ich in meinen Cabin Announcements und meinem ATC immer genau das Wetter, welches gerade im SIM vorherrscht. Gerade bei FSHud ist dies extrem von Vorteil, da die Runways auch bei historischem Wetter korrekt ausgewählt werden.
Auch muss die Update-Frequenz von HiFi Sim sehr positiv erwähnt werden. Seit Release vor 2 Wochen gab es, glaube ich, 2 offizielle und mindestens 6 Beta Updates. Das Produkt ist also definitiv kein „Cash Grab“, sondern wird sehr aktiv verbessert und soll auch zukünftig noch erweitert werden. Ich möchte aktuell nicht mehr ohne fliegen und die Vorteile überwiegen für mich die Nachteile deutlich. Genaugenommen gibt es ja aufgrund der fehlenden API nur einen Nachteil, den HiFi durch das einstellbare „Smoothing“ allerdings so gut wie möglich ausbügelt.

Es würde mich wirklich freuen, wenn ihr zukünftig erst nach dem Sammeln eigener Erfahrungswerte ein Produkt als unnötig abstempelt, anstatt einfach die einhellige Internet-Meinung zu übernehmen.

Liebe Grüße aus der Heimat des Büble Bier 🍺😉

JonnyJohnboyJohnstenJohn
JonnyJohnboyJohnstenJohn
23 Tage zuvor
Antwort auf  Stephan

Ist doch eigentlich ein spannender Diskurs darüber, wieviel Meinung man bei wieviel Ahnung haben sollte. Ich finde es eigentlich weniger problematisch, wenn sich drei Personen über spezifische Themen unterhalten und dabei ihre Meinungen austauschen und das am ende veröffentlichen. Da finde ich die ausgelutschten Witze persönlich schwieriger. Dennoch sollten wir uns aber auch selber hinterfragen, auf wieviel Wissen wir unsere Meinungen bilden. Da meine ich nicht Hobby spezifische, sondern eher allgemein. Politik, Sport etc. Auch da schnappen wir Informationen dritter auf, verarbeiten sie, bilden unsere Meinung und diskutieren oder streiten darüber, manchmal auch im öffentlichen Raum (auf Arbeit z.B.). So. Und was anderes ist hier auch nicht passiert. Am ende sollten wir auch nicht vergessen, dass hier keine bezahlten Journalisten sitzen sitzen die dafür Geld bekommen, sonder das sind Jungs die das ganze als Hobby betreiben. Von daher finde ich, sollte man da nicht so hart ins Gericht gehen.

Eckehard
Eckehard
25 Tage zuvor

1h und 41 min?! Das freut mich! Euch drei könnte ich auch den ganzen Tag zuhören 😄

Sebastian
Sebastian
24 Tage zuvor

Die neue Kategorie „Tommy‘s Fundstück“ ist echt klasse. Weiter so!

Danke

Thomas
Team
Thomas
23 Tage zuvor
Antwort auf  Sebastian

Lieben Dank für das Feedback. Wird fortgesetzt 🙂

Sennah
Sennah
21 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas

Hier ist so viel mehr Feedback im Verlauf. Da würde ich euch auch schon raten einmal darauf einzugehen. Wäre enttäuschend, wenn ihr das unkommentiert lassen würdet und bildet dann auch ein Bild, welches für mich mindestens fragwürdig ist.

vinKaiZen
vinKaiZen
21 Tage zuvor

Ich höre den Podcast eigentlich sehr gerne, was mir allerdings die letzten Folgen verstärkt aufgefallen ist:

  • bitte lasst das „wer trinkt was“ und Stammtischgequatsche weg (-10 Minuten)
  • die übereinander herziehen Dinge waren mal witzig aber nach Xten male ausgelutscht (-5 Minuten)
  • bitte wieder mehr Fakten & Diskussionen über Flusi & Luftfahrzeugswissen, gerne auch detailierter.

Für mich mit Abstand besten 2 Podcastfolgen bisher:
A2A Commanche & die Triebwerksfolge mit Gästen war genau das was ich mir unter dem Podcast vorgestellt hatte. Viel Informationen, wenig ich sags mal sallop „Geblödel“.

LG vinKaiZen

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
23 Tage zuvor

Die Folge ist verbal doch stark entglitten, bin enttäuscht!

CaptRR
CaptRR
23 Tage zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Muss ich zustimmen. Bitte achtet auch darauf, dass Ihr einander ausreden lasst. Das ständige Unterbrechen ist anstrengend und zudem, das müsst Ihr aber untereinander ausmachen, unhöflich.

Frank Schwarz
Frank Schwarz
23 Tage zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Leider waren alle unvorbereitet – das war schon mal viel besser. Bitte wieder mehr Sachlichkeit und weniger „Herumblödeln“ – die verbalen Fehltritte waren schwer zu ertragen…..
Ansonsten bin ich ein großer Supporter – hoffe auf Rückkehr zu alter Performance.

Soho
Soho
22 Tage zuvor

Ei, hier werden ja die Fackeln rausgeholt.
AS ist wohl ein Wespennest.

Ich mag Eure ungescripteten, wilden Stammtisch Podcasts . 🙂

Jens R.
Jens R.
24 Tage zuvor

Lieber Rafi, bitte keine Beleidigungen über meine Heimatstadt Chemnitz oder das Bier dort. 🍺 Fahr mal, oder flieg hin, da gibt es nette Leute und gutes Bier.
Viele Grüße aus BW.
Jens

Pruefie
Pruefie
23 Tage zuvor

Ich fand die Folge nur nicht so gut weil der Pegel der Stimme von Julius wirklich auffällig zu laut war. Ansonsten höre ich bei eurem Austausch immer gern zu. Jeder darf und soll seine Meinung äußern dürfen. Wer es nicht erträgt dabei zuzuhören, mach aus!

Squawkbox
Squawkbox
22 Tage zuvor
Antwort auf  Pruefie

Klar, jeder darf seine Meinung haben. Trotzdem sollte der Podcast seine bisher wirklich erwachsene und gut recherchierte Art und Weise beibehalten und nicht in die auch in der Flightsim-Community angekommene giftige Stimmung abrutschen.
Das mit dem Pegel von Julius Stimme ist mir auch aufgefallen. Da gab es schon die ein oder andere Folge.

Stephan
Stephan
21 Tage zuvor
Antwort auf  Pruefie

Ausmachen ist (zu) einfach. Jemand, der seine Meinung äußert, muss auch eine Gegenmeinung ertragen können, die auf eigenen Erkenntnissen und nicht nur auf Hörensagen basiert. Wird heutzutage gerne mal vergessen, getreu dem Motto, dass Fakten nur die eigene Meinungsbildung stören.

Pruefie
Pruefie
21 Tage zuvor
Antwort auf  Stephan

Ich sehe es tatsächlich so:
Jeder Podcast, auch die „großen“, haben Höhen und Tiefen, gute Folgen mit tollem Inhalt, toller Recherche, tollen Gästen und auch ebenso weniger gute Folgen, in denen es dünne Inhalte, schlechte Laune und auch mal kritische, persönliche Meinungen zu einem Thema gibt. Lebt das ganze nicht auch ein Stück dadurch? Darauf war in dem Fall das „mach aus“ bezogen.
Liebe Grüße

Jens R.
Jens R.
24 Tage zuvor

Ach so, ansonsten finde ich euch sehr unterhaltsam und freue mich auf jeden Podcast. Weiter so. 👍
Liebe Grüße Jens

Steffen Graf
Steffen Graf
24 Tage zuvor

Quiz: Ich würde mir den Modus des wechselnden Quizmasters wünschen und nicht den Verlierer. Sonst haben wir immer nur ein Patenvillequiz 😉

Für Rafi und Tommy damit Ihr nicht googlen müsst:

Einwohner: 7687 (Stand Dez. 2018)
Postleitzahlen: 71686, 70806
Vorwahl: 07141

Der SV Pattenville e.V. hat eine Fußballabteilung, aber nie die Bundesliga gewonnen 😉

Wolfgang
Wolfgang
24 Tage zuvor

Wolfgang aus Österreich dankt, sitzt in Salzburg und schickt ebenfalls liebe Grüße an das ganze Team! You made my „in die Arbeit Autofahrt“ mit eurem Podcast!

Feldi
Feldi
24 Tage zuvor

six weeks, war doch klar das da nichts kommt ^^

RandyESB25
RandyESB25
20 Tage zuvor

Klasse Folge!
Stimme der Kritik zu Active Sky zu. Mache mir da eher Hoffnungen auf den MSFS2024

Und wehe, ihr schafft das Besprechen, wer was trinkt, ab! 🍻

Autotaf
Autotaf
15 Tage zuvor

Hallo,
ein kleiner Kommentar zur Wetter-Diskussion:
Wie schon im Podcast angemerkt reichen METARs zu Implementierung des Wetters nicht aus. METARs sind zu ungenau, bilden ausschließlich das Wetter zu EINEM Zeitpunkt an einem Flugplatz ab (und das nicht mal komplett) und sind nicht flächendeckend verfügbar. Es braucht viel mehr, um die Lücken und vor allem auch das abzudecken, was in den 10 bis 16 km über dem Platz passiert.
Das einzige was da hilft sind Wettermodelle. In Stephans Kommentar etwas abwertend als „nur eine Vorhersage“ gewatscht gibt es keine Alternative dazu. Ich kenne AS im neuen MSFS nicht, aber auch in den vorherigen Versionen (FSX/P3D) kamen diverse Daten (Wind z.B.) aus verfügbaren Modellen. Ich hatte die Entwickler mal angeschrieben um da näheres zu erfahren, bekam aber nie eine Antwort. Ich vermute das (damals kostenlos verfügbare) GFS der NOAA als Datengrundlage, alles andere hätte Lizenzgebühren verursacht, die bestimmt zu einem Abo-Modell von AS geführt hätten.
MeteoBlue macht es im MSFS nicht anders, aber meiner Meinung nach im Vergleich zur AS/P3D-Combo viel besser. Wetter muss nicht genau sein, kann es auch nicht. Wie im Podcast besprochen muss es ein glaubwürdiges Szenario bieten, was im MSFS besser als je klappt. METARs sind dabei gut, um das Platzwetter etwas anzupassen, mehr aber auch nicht. Mittlerweile sind die Daten der europäischen Wettermodelle für jeden frei zugänglich (EU-Gesetz), was eine ganze Reihe an Möglichkeiten eröffnet (windy.com, macht es vor…). Windfelder sind da nur der Anfang. Es lässt sich die Höhe der Konvektion, Wolkenuntergrenze, Turbulenzfelder, Vereisungsintensitäten, Böen, Wolkenobergrenzen…. etc. daraus ableiten. Die Modelle werden immer besser, das NEMS von meteoblue rechnet momentan (soweit ich weiß) mit 12 bis 4 km Maschenweite (je kleiner, desto genauer). Die GFS- Daten aus der P3D-AS Zeit hatten noch Maschenweiten von 30 km. Engere Maschenweiten bedeuten bessere Abbildung von Bodeneffekten (Windkanalisierung und Leitplankeneffekte, Luv/Lee…) und generell höhere Genauigkeit von Niederschlag und Wolken. Die Möglichkeiten sind vielversprechend!
Für mich gibt es keinen Grund 25€ für AS auszugeben. Die Wetterdarstellung ist sicherlich anders, aber sicher auch nicht soviel besser dass es den Preis gerechtfertigt. Falls es dann doch so ist, wäre ich überrascht und um 25€ ärmer… 😉
Für diejenigen, denen historische Wetterdaten wichtig sind ist es natürlich ein anderes Thema. Da gibt es soweit ich weiß keine Alternative zu AS….
🙂

Dominik
Dominik
23 Tage zuvor

Quizmodus – Ich bin ganz klar für „Strafe den Verlierer“.

Da wir(ich) als Zuhörer leider keine Physische Bestrafungen sehen können, bin ich für
Psychische massnahmen oder das erstellen des nächsten Quiz.

SuperGrobi
SuperGrobi
16 Tage zuvor

Also ich habe jahrelang XEnviro für XP benutzt, auch weil mich diese Fata Morgana Wolken in Active Sky, gelinde gesagt, nicht „mitgenommen“ haben, höflich formuliert. Paradoxerweise ist ist jetzt genau verkehrt herum. In XP nutze ich Active Sky, und in MSFS XEnviro, dort gefällt mir das durch XE abgeänderte Wetter irgenwie besser. Aber im Grunde es es meckern auf hohem Niveau

Thomas
Thomas
16 Tage zuvor

Habe mir soeben auch die Winwing-FCU bestellt. Könnt ihr mir sagen, wie lange hat es bei Euch von der Bestellung bis zur Lieferung gedauert hat?

SuperGrobi
SuperGrobi
16 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas

Ich warte schon >1 Monat

Könnte dich auch interessieren:

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.
Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.