Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es ist die Seite des Fliegens, die man vor allem als Passagier oft zu Gesicht bekommt. Ein wuselndes Vorfeld mit Gepäckwagen, Fuel-Trucks und Ramp-Agents, die innerhalb der Turnaround-Zeit die Maschine umdrehen und für den nächsten Flug vorbereiten wollen.

In die Rolle letzterer soll man dank MS Studios bald selbst schlüpfen können. Mateusz Stabryła, der FS-Pilot:innen vor allem wegen den Szenerie-Add-ons von MK-Studios ein Begriff sein sollte, will mit einem Team 2023 ein eigenes Game an der Start bringen. AirportSim soll dann das Groundhandling an verschiedenen Airports simulieren. Dafür haben die Entwickler jetzt einen ersten Trailer veröffentlicht, und auch auf Steam ist das Game schon gelistet und kann auf die Wunschliste gesetzt werden. 

AirportSim sei ein Simulator, mit dem Nutzer:innen in die Rolle eines Rampagents schlüpfen können. Realistische Grafiken, lebensechte Flughafenmodelle und dynamische Wetterbedingungen sollen dabei die Kulisse eines echten Airports bieten. Der Simulator konzentriert sich damit also auf die Phase zwischen den Flügen – Passagiere begrüßen, Gepäck ausladen, Flugzeuge betanken, Flugzeuge zum Taxi pushen und vieles mehr sollen dann den Reiz des Simulators ausmachen.

In einem Kampagnen-, freien und Koop-Modus kann der Simulator dann genutzt werden. Die stetige Herausforderung: Schnelle und reibungslose Abfertigung von ankommenden Flugzeugen. 

Realistisches Wetter soll beim Spielen von bekannten Quellen gezogen werden und dabei für mehr Immersion sorgen. Die Flughäfen Vágar, Keflavik and Frankfurt werden mit dem AirportSim geliefert. Weitere Airports können später als DLC heruntergeladen werden. Der SteamWorkshop soll es User:innen außerdem ermöglichen, eigenen Content zur Verfügung stellen. Das genaue Release-Datum steht bisher noch nicht fest, geplant ist das zweite Quartal 2023.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

7 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
2 Jahre zuvor

Next Level wäre es, wenn das im MSFS gehen würde. Währe ein großer Mehrwert für alle Beteiligten.

RandyESB25
RandyESB25
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Steven

Am besten noch irgendwie auf Vatsim 😀

Jonas
Jonas
2 Jahre zuvor

Kenn ich doch alles schon. Hab ich früher als Kind gespielt. Hieß Airline Tycoon 😁.

RandyESB25
RandyESB25
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Jonas

Ich auch, aber das war eigentlich was komplett anderes

Jonas
Jonas
2 Jahre zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Das war auch ironisch gemeint 😉

Fabian
Fabian
2 Jahre zuvor

Sowas wäre in VR sicher cool.

Boris
Boris
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Fabian

Dann aber bitte mit Rundum-Immersion. Duschkabine (nur kaltes Wasser natürlich), Gebläse und Kerosin-Odorator 😀

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.