Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung. 

Zugegeben, das Video ist nicht sonderlich lang, zeigt aber was wir an Qualität beim A380 erwarten dürfen. Neben scharfen Texturen und einer schönen Modellierung des Cockpits, sind auch Abnutzungsspuren an Schaltern und Hebeln zu erkennen. Auch der Teppicboden ist nicht frei von Verschmutzung. Systemseitig sieht man verschieden Displays und Anzeigen erwachen. Auf den Detailgrad der Umsetzung kann man dadurch natürlich nicht schließen. Von Beginn an scheint das FlyByWire Tablett implementiert zu werden.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

10 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
onlinetk
onlinetk
5 Monate zuvor

Ich muss sagen FlyByWire ist schon das größte was der MSFS hervorgebracht hat.

ChrisS
ChrisS
5 Monate zuvor

Tolles Teil, ich frage mich nur, warum die Flieger heute so abgrundtief versifft dargestellt werden. Weniger wäre mehr.

Alexander
Alexander
5 Monate zuvor

Echt ein cooles Entwicklerteam. Wenn der Bus wirklich als Freeware kommt, gibts eine dicke Spende von mir.

Sebi
Sebi
5 Monate zuvor

A380X…Könnten wir nicht langsam mal dazu übergehen, das “X” hinter Produktnamen wegzulassen? 😀
Großartige Arbeit!

Idkkdi
Idkkdi
5 Monate zuvor
Antwort auf  Sebi

Das X ist der Überbegriff für alle A380 Modelle. Bei beispielsweise der 747/777 ist es auch so. Es gibt ja die 747-100/200/300/400/800 und die 777-100/200/300 + ER Reihe. So ist es übersichtlicher.

Bastian
Bastian
5 Monate zuvor

Wow, optisch richtig gut. Freu mich drauf.
Bin auf die Systemtiefe gespannt.
Wird aber sicher noch etwas dauern bis er released wird…

Joshua
Joshua
5 Monate zuvor
Antwort auf  Bastian

Im Hintergrund gibt es ganz am Ende einen Funkspruch, wo anscheinend eine Schildkröte am Holding-Point auf die Landebahn kriecht. In den Kommentaren auf Youtube wurde gemutmaßt, dass das eine Anspielung auf den A380 sein soll. Also mal sehen wie lang es noch dauert

PaulTagger
PaulTagger
5 Monate zuvor

Ich finde schon das es die Umsetzung vom äußerlichen 1A aussieht. Hoffen wir das der A380X auch vom Systemischen so gut wird wie der A320. Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum nicht das eingebaute EFB (ganz rechter / ganz linker Bildschirm) als EFB-Genutzt wird. Im veröffentlichten Video scheint ja das „normale“ EFB-Tablet, wie im A320 verbaut zu sein.

Marius
Marius
4 Monate zuvor
Antwort auf  PaulTagger

Dass das noch kein fertiges Produkt ist und sich noch in einem ganz frühen Stadium der Entwicklung befindet, ist klar, oder?

Lol
Lol
1 Monat zuvor

Wann kommt denn mun der A380X

Könnte dich auch interessieren:

Ende Dezember durften sich alle X-Plane 11 und 12 Piloten freuen! Die schon im September 2020 angekündigte Umsetzung des Flughafen Frankfurts (EDDF) wurde endlich vom Entwickler Aviotek über Orbxdirect veröffentlicht. Jetzt ist es soweit und die Umsetzung des größten Flughafen in Deutschland bekommt ein Update spendiet.
Parallel 42 lässt der Fantasie wieder freien Lauf. Mit der neuesten Szenerie-Veröffentlichung sollen wieder Buschpilot:innen auf ihre Kosten kommen. Die auf einem real existierenden Anwesen aufbauende Szenerie "Hogsback Ranch" hat Heli-Landplatz, Graspiste und einen Swimmingpool.
Nachdem der Flieger bereits vor einigen Versionen auf den X-Plane 12 angepasst wurde, hat Entwickler ToLiss Simulations nun ein weiteres Update nachgelegt. So soll nun unter anderem auch das Wetter Radar des Airbus wieder zuverlässig funktionieren.