Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung. 

Zugegeben, das Video ist nicht sonderlich lang, zeigt aber was wir an Qualität beim A380 erwarten dürfen. Neben scharfen Texturen und einer schönen Modellierung des Cockpits, sind auch Abnutzungsspuren an Schaltern und Hebeln zu erkennen. Auch der Teppicboden ist nicht frei von Verschmutzung. Systemseitig sieht man verschieden Displays und Anzeigen erwachen. Auf den Detailgrad der Umsetzung kann man dadurch natürlich nicht schließen. Von Beginn an scheint das FlyByWire Tablett implementiert zu werden.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

9 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
onlinetk
onlinetk
1 Monat zuvor

Ich muss sagen FlyByWire ist schon das größte was der MSFS hervorgebracht hat.

ChrisS
ChrisS
1 Monat zuvor

Tolles Teil, ich frage mich nur, warum die Flieger heute so abgrundtief versifft dargestellt werden. Weniger wäre mehr.

Sebi
Sebi
1 Monat zuvor

A380X…Könnten wir nicht langsam mal dazu übergehen, das „X“ hinter Produktnamen wegzulassen? 😀
Großartige Arbeit!

Idkkdi
Idkkdi
1 Monat zuvor
Antwort auf  Sebi

Das X ist der Überbegriff für alle A380 Modelle. Bei beispielsweise der 747/777 ist es auch so. Es gibt ja die 747-100/200/300/400/800 und die 777-100/200/300 + ER Reihe. So ist es übersichtlicher.

Bastian
Bastian
1 Monat zuvor

Wow, optisch richtig gut. Freu mich drauf.
Bin auf die Systemtiefe gespannt.
Wird aber sicher noch etwas dauern bis er released wird…

Joshua
Joshua
1 Monat zuvor
Antwort auf  Bastian

Im Hintergrund gibt es ganz am Ende einen Funkspruch, wo anscheinend eine Schildkröte am Holding-Point auf die Landebahn kriecht. In den Kommentaren auf Youtube wurde gemutmaßt, dass das eine Anspielung auf den A380 sein soll. Also mal sehen wie lang es noch dauert

Alexander
Alexander
1 Monat zuvor

Echt ein cooles Entwicklerteam. Wenn der Bus wirklich als Freeware kommt, gibts eine dicke Spende von mir.

PaulTagger
PaulTagger
1 Monat zuvor

Ich finde schon das es die Umsetzung vom äußerlichen 1A aussieht. Hoffen wir das der A380X auch vom Systemischen so gut wird wie der A320. Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum nicht das eingebaute EFB (ganz rechter / ganz linker Bildschirm) als EFB-Genutzt wird. Im veröffentlichten Video scheint ja das „normale“ EFB-Tablet, wie im A320 verbaut zu sein.

Marius
Marius
24 Tage zuvor
Antwort auf  PaulTagger

Dass das noch kein fertiges Produkt ist und sich noch in einem ganz frühen Stadium der Entwicklung befindet, ist klar, oder?

Könnte dich auch interessieren:

Welche Langstrecken-Crew kennt es nicht. Nach einem über 13 Stunden langen Flug nach Los Angeles gibt es nichts schöneres als den restlichen Abend noch am berühmten Strand Venice Beach ausklingen zu lassen oder vielleicht doch ein bisschen Action auf dem Santa Monica Pier?
Die SeaRey Elite für den Microsoft Flight Simulator ist erschienen. Die Umsetzung ist das erste Flugzeug aus der Feder der FlightSim Studio AG. Das Amphibienflugzeug kommt in einer XBox- und PC-Version in den MSFS. Vertriebspartner ist Aerosoft.
Der nächste Navigraph-Cycle ist da. Und im Zuge dessen haben die Schweden gleich noch weitere Features der kommenden App Charts 8 gezeigt. Nach dem letzten Video mit VFR-Features, werden jetzt die IFR-Funktionen präsentiert.