Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Vor kurzem hat FlyByWire mit einem Vorschauvideo des A380-Flügels auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt gibt es Neuigkeiten für Fans des kleinen Bruders. Der A320-Mod hat ein überarbeitetes VNAV in der Development-Version bekommen. Und die Stable-Version wandert auch auf die nächste Stufe.

Schon letzte Woche hat FlyByWire auf Twitter angekündigt, dass das überarbeitete VNAV-System bereitstehe und jetzt in der Experimental- und Development-Version genutzt werden könne. Wie immer stellt FlyByWire hier auch eine Dokumentation bereit, die auf die Features von VNAV 1 eingeht. 

Das neue VNAV-System meistert dabei schon folgende Punkte: 

  • Accurate speed, altitude, time and fuel predictions in the MCDU for all phases of flight.
  • Vertical predictions on the navigation display in the form of pseudowaypoints.
  • Ability to program cruise steps in the MCDU.
  • Vertical guidance in managed modes during all phases of flight
  • Pause-at-T/D (Top of Descent) quality of life feature.

Folgende Punkte sind allerdings noch in der Mache:

  • Vertical guidance for non-precision approaches, including FINAL APP and FLS.
  • Required Time of Arrival (RTA) functionality.
  • TOO STEEP PATH segments and markers in the MCDU.
  • MORE DRAG message on the PFD
  • Equitime-point functionality
  • More sophisticated temperature model (matching H3)
  • Optimum step alts functionality
  • Energy circle display on the ND
  • Accurate data acquisition from ADRs

Der FlyByWire Mod hat im eigenen Installer immer drei Versionen. Die Stable-Version, die Development und die Experimental. Letztere ist quasi der aktuelle Arbeitsstand des Mod-Kollektivs um FlyByWire und kann daher aber noch Bugs und Fehler enthalten, im schlimmsten Fall sogar zu einem Sim-Crash führen. Wer hier auf der sicheren Seite bleiben will, kann die Stable-Version nutzen. Und auch diese hat jetzt ein Update bekommen und wandert auf Version 0.10.0. 

Der neue Stable-Release bringt eine Reihe an neuen Features: „Wir freuen uns, dem A32NX eine ganze Reihe neuer Funktionen und Verbesserungen zu bieten“, schreibt FlyByWire: „Terrain auf ND ist jetzt über unsere SimBridge verfügbar, die Sim-Piloten den Zugang zu unserer externen Terrain-Datenbank ermöglicht. Wir haben die Optik durch Innen- und Außenbeleuchtung sowie neue UI-Elemente im flyPadOS verbessert.“

Folgende Features sind jetzt in der Stable-Version zu finden:

  • More robust ATSU implementation.
  • Enhanced flight operations with flyPadOS 3 improvements to pushback system, payload management, QuickControls, GSX integration and more.
  • Seamless integration of Terrain on ND through SimBridge.
  • Fully replaced default fuel system with properly simulated A320neo fuel System with crossfeed functionality, center tank transfers, and more.
  • FMGC + FMS improvements, including:
    • Improved flight plan management and handling.
    • Fixed bugs with thrust reduction and acceleration altitude.
    • Navaid selection and automatic tuning.
  • TakeOff Surveillance 1 functions in the FMGC and FWC.
  • FWC reports and simulates more warnings appropriately.
  • Hydraulics calculations and simulation improvements across the entire aircraft.
  • Working windshield wipers.

Das komplette und lange Changelog findet ihr hier.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

7 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
skystar
skystar
1 Jahr zuvor

Ich bin begeistert von FlyByWire und allen, die dabei mitmachen. Hut ab. Was da inzwischen auf die Beine gestellt wurde…und das auch noch kostenlos… Wirklich gut.

Trotzdem fliege ich lieber den FENIX.

FBW wird FENIX sicher irgendwann einholen, aber derzeit sehe ich da noch einige Kleinigkeiten, die die Payware besser löst. Um nur ein Beispiel zu nennen: Die Berechnung der V1, VR, V2 Geschwindigkeiten.

Wobei: So langsam fragt man sich wirklich, ob FENIX noch weiterentwickelt wird. Seit 6 Monaten nix mehr gehört, während FBW die Neuigkeiten nur so raushaut…

Dominik
Dominik
1 Jahr zuvor
Antwort auf  skystar

Fenix überarbeitet das Modell komplett.

FBW ist ja auch ein anderes Konzept, da fällt es einfacher immer News zu machen.

Mir ist bei kommerziellen Produkten der Ansatz den Fenix verfolgt hatten lieber – bis kurz vor Veröffentlichung möchte ich nichts darüber wissen – diese 1-2 Jahre Bildchen veröffentlichen und sagen wie gut das doch werde – brauche ich nicht (A330, PC12, 757).

Soho
Soho
1 Jahr zuvor
Antwort auf  skystar

Wirklich ein tolles Projekt und Team.

Insbesondere im Hinblick auf andere freeware „Forks“ z.B. für die LatinVFR Airbusse (A321LR !) oder den Headwind A339 eine sehr spannende Entwicklung. Denn diese können die Verbesserungen der FBW ja auch indirekt nutzen.

Ich fliege auch den FENIX lieber aber das ist auch schwer zu vergleichen, wegen dem Prosim System im Nacken.

Fenix schreibt aktuell hauptsächlich im eigenen Discord. Aktuell arbeitet man an der V2 inkl. IAE Triebwerkvariante. Allerdings scheint der insbesondere für die Triebwerke zuständige Programmierer und Experte in der Ukraine zu sitzen. Durch die erschwerten Bedingungen durch den Krieg entwickelt sich das Update nur schwerlich.

Ich habe generell Gefühl, dass Fenix durch den Krieg in der Ukraine schwer aus der Bahn geworfen wurde was ihre Timeline angeht.

Patrick
Team
Patrick
1 Jahr zuvor

Bevor man sich irgendein Airliner AddOn kauft, auf jeden Fall FBW A320Neo probieren! Als Airbusfan kann man getrost ohne Aufwand von Geld perfekt Fliegen damit!

Non-Normals mal ausgenommen.

Respekt an die Jungs und Mädels da!

Boris
Boris
1 Jahr zuvor

Vertical guidance for non-precision approaches

Boris
Boris
1 Jahr zuvor

Okay, nochmal:

Vertical guidance for non-precision approaches

Versteh ich jetzt nicht so richtig. Ein NPA zeichnet sich doch dadurch aus dass er eben keine vertikale Führung hat und der Pilot selber die Höhe steuert.

Die PMDG liefert allerdings auch vertical guidance für so ziemlich jeden Approach, und da PMDG nie etwas falsch macht muss es ja stimmen, aber könnte das mal jemand erklären?

Könnte dich auch interessieren:

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.
Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.