Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Anfang August gab es von FlyJSim News zur 737 und 727. Dort hieß es, dass an einem Update gearbeitet werde, um die Klassiker an X-Plane 12 anzupassen. Das Update solle kostenlos für alle Kunden kommen. Jetzt haben die Entwickler bei FlyJSim ihre Meinung geändert.

Es sind Flugzeuge, die in X-Plane 11 sehr beliebt waren und für die zwölfte Generation aber noch fehlen: Die 727 und 737 v0n FlyJSim ermöglichten analoges Fliegen wie in den Siebzigern. Dann kam der Lichtblick: „Aufregende Zeiten stehen bevor!“, hieß es Anfang August im Discord von FlyJSim. „Genau wie ihr Geschwistermodell, die 727, wird die 732 Updates für Beleuchtung, Flugmodell und Systeme erhalten. Reines 732-Fliegen, ohne zusätzlichen Aufwand.“ Und danach der Satz: „Dies Update wird kostenlos sein.“

Einen Monat später haben die Entwickler bei FlyJSim jetzt wohl die Meinung geändert und auch entsprechende Sätze im vorrangegangenen Post durchgestrichen: „Wir haben unsere Pläne für unser 732er-Update für X-Plane 12 geändert“, schreibt FlyJSim jetzt. „Wir dachten, es wäre eine einfache Umstellung auf X-Plane 12, aber es stellte sich heraus, dass es komplizierter ist, als wir dachten. Aufgrund dieser Komplexität und der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen müssen wir für das Update eine Gebühr erheben.“

Kundinnen und Kunden, die bereits in XP11 die Maschine besaßen,  sollen 50% Rabatt auf die neue Version erhalten, heißt es weiter. 

Doch warum der plötzliche Sinneswandel? „Wir wissen, dass dies eine Änderung gegenüber unserer Ankündigung ist, aber wir müssen die Qualität aufrechterhalten“, erklärt FlyJSim. „Eure kontinuierliche Unterstützung macht das möglich, und wir hoffen, dass ihr uns auch weiterhin treu bleibt.“

Zu einem genauen Release-Termin oder weiteren Schritten äußern sich die Entwickler an dieser Stelle nicht. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

8 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Lowinger
Lowinger
8 Monate zuvor

Leider typisch FJsim bzw. Jack. Es wird sehr wahrscheinlich in diesem paid Update noch nicht einmal ein CIVA geben, da Jack nur Default Funktionen nutzen möchte und die datarefs nicht mehr da sind… Libradio mal ganz außen vor. Felis zeigt, wie es anders geht. So stimme ich mit meinem Geldbeutel. Leider, da ne 727 einfach fehlt. :/

Malte
Malte
8 Monate zuvor

Finde ich ehrlich gesagt ok, denn es fällt schon Arbeit an, um das Ding an XP 12 anzupassen.

Tim
Tim
8 Monate zuvor

So etwas wirft bei mir immer die Frage auf, inwiefern Entwicklerstudios an die Einhaltung ihrer Aussagen gebunden sind.

 

Vielleicht kann sich ja noch jemand an den Aerosoft Airbus Extended erinnern: Aerosoft hatte vor vielen Jahren mit dem Release des Airbus X Extended damit geworben, dass ein weiteres, großes Update kostenlos folgen wird. Damit wurde nicht nur im Forum selbst, sondern auch auf der Produktseite geworben. Monate nach dem Release hieß es dann aber, dass ein kostenloses Update nicht mehr möglich sei. Müsste so etwas nicht eigentlich eine Rückerstattung rechtfertigen?

 

Wie ist es beispielsweise mit PMDG? Geworben wurde, dass nach dem Release der 777-200ER ein großes Update für die komplette P3D v5 777-Flotte folgen würde, um sie von der Qualität her der NGXu anzugleichen. Hier ist ja auch stark davon auszugehen, dass da nichts mehr kommt.

Ich habe mich daher schön öfter gefragt, ob Entwickler solche Versprechungen einfach entschädigungslos zurückziehen können, wenn diese Versprechungen zur Kaufentscheidung beigetragen haben. Vielleicht hat hierzu ja jemand eine Idee, würde mich wirklich sehr interessieren 😀

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
8 Monate zuvor
Antwort auf  Tim

Hallo,

die Kurzversion: entscheidend ist, was zum Zeitpunkt des Kauf- bzw Nutzungsvertrages der Vertragsinhalt war. Meist ist es die Produktversion, so wie es aktuell vorhanden ist und erworben wird.

Ist ähnlich wie bei einem Auto: du kaufst es so wie es da ist. Fehler werden im Rahmen der Gewährleistung ausgebessert, aber was die Marketingabteilung für die Zukunft vor hat, wird dort meist auch nicht vertraglich als Bestandteil mit aufgeführt werden.

Da schauen die Jungs und Mädchen aus den Legalabteilungen schon drauf, nichts zu versprechen , was aktuell nicht haltbar ist.

Ach ja: dies stellt keine juristische Rechtsberatung dar. Damit bin ich auch aus der Haftung raus 😉

VG
Thomas

Markus
Markus
8 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Zum Glück haben die kleinen Entwicklerbuden meistens keine Legalabteilung 🙂

Nils
Nils
8 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Zum Absatz Marketing: Nach meinem Verständnis bedingen öffentliche Aussagen der Hersteller über Marketing Material sehr wohl auch einen Haftungsgrund. Siehe dazu auch: https://www.brennecke-rechtsanwaelte.de/Die-Darbietung-des-Produkts_135407

Daraus zitiert: „Beschaffenheitszusicherungen, Beschreibungen der Eigenschaften und seine Verwendungsmöglichkeiten“ fallen demnach unter die Produkthaftung. Daraus würde sich für mich ergeben: Wenn der Entwickler bewirbt, dass z.B. ein Funktionsupdate erfolgen soll und dieses kommt nicht, wäre der Inverkehrbringer haftbar zu machen.

Aber viel Spaß damit das bei einem im Ausland sitzenden Entwickler für ein paar Euro/Dollar durch zu exerzieren.

Tobi
Tobi
8 Monate zuvor
Antwort auf  Nils

Das könnte durchaus sein, allerdings sagen die Entwickler ja auch kein Datum, insofern kann keiner sagen ob sie die Updates 2255 noch machen. 🙂

Thomas-NUE
Thomas-NUE
8 Monate zuvor

Puh Glück gehabt. Ich hatte noch überlegt, mir die XP11 Variante im letzten Sale zu holen und dann einfach auf das kostenlose Update für die XP12 Variante zu warten.

Könnte dich auch interessieren:

FlyTampa hat eine weitere Szenerie in X-Plane 12 gebracht. Mit Sydney (YSSY) steht damit ein Klassiker aus dem FlyTampa-Portfolio zum Download bereit.
Ups! Die Community stand gestern mal wieder ein bisschen Kopf. Aber vielleicht nur ein bisschen. Denn PMDG zeigte sich mit Bestnote beim Internet-Führerschein: Das gerade entstehende 777-Handbuch war öffentlich zugänglich. Und damit Insights und neue Screenshots. Na, endlich ist Musik in der Pre-Release-Stille!
Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.