Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nicht nur PMDG hatte in der Vergangenheit die 737NG und 747 im Portfolio. Auch auf die Produkte von iFly setzen viele Sim-Fans. Jetzt hat iFly über Flight1 neue Bilder einer Überarbeitung der 737 präsentiert, die bald für den fünften Prepar3D in einer fortgeschrittenen Version erscheinen soll. In zwei Bildergalerien präsentieren die Vertriebspartner von iFly jetzt diverse Innenansichten der Fly Jets Advanced Series – The 737NG, die einen neuen Detailgrad versprechen. „Dieses […] Produkt ermöglicht euch, die 737 in beeindruckendem Detail zu fliegen – genau passend für VR-Headsets“, erklären die Entwickler in einem Abschnitt unter der Gallerie. Doch nicht nur fliegen solle man mit dieser neue Version der 737 können: „Ihr könnt Cold and Dark starten, das EFB für den Flug benutzen, CAT III Landungen durchführen und sogar Wartungsfunktionen trainieren, ohne überhaupt zu fliegen.“ Laut iFly würde das neu aufgelegte Cockpit trotz hochauflösender PBR-Texturen flüssig laufen. 

Wirkliche Features oder ein Release-Datum verraten iFly oder Flight1 an dieser Stelle noch nicht. Man wolle aber in Kürze weitere Details verraten. Auch darf natürlich der Hinweis nicht fehlen, dass die gezeigten Screenshots noch den Beta-Status des Add-ons abbilden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
simmershome
simmershome
2 Jahre zuvor

Interessant, wenn die wieder belebt wird, denn bei mir schimmelt sie vor sich hin. Jedenfalls war sie für Cockpitnutzer viel flexibler, als die PMDG.

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.