Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Wie in anderen Lebensbereichen auch, halten in der Flugsimulation sogenannte Abo-Bezahlmodelle weiter Einzug. Während einige Entwickler diese Ihren Kunden einfach vorsetzen, ist FS2Crew einen anderen Weg gegangen und hat seine Kunden einfach gefragt wie sie dazu stehen.

Alles begann mit der Idee eines Entwicklers, die FS2Crew Produkte doch als Abo anzubieten. Die Vorteile liegen auf der Hand – geringere Anfangskosten für den Kunden und man kann jederzeit aufhören das Produkt zu nutzen. Doch Bryan York, Chef von Fs2Crew, kennt seine Kunden. Wie er selber schreibt, handelt es sich dabei primär um Personen im zweiten oder dritten Lebensabschnitt, welche bestimmt das neue Modell durchrechnen werden. Denn das Bezahlmodell kann auch schnell teuer werden, nämlich wenn man ein Produkt länger nutzen möchte. Dennoch übergab Bryan die Entscheidung an seine Kunden und die haben klar geantwortet. 

Es wird kein Abo-Bezahlmodell bei Fs2Crew geben. Bryan ist selbst kein großer Freund davon und kann demnach sehr gut mit der Entscheidung leben. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung.
Für die Open Beta von Sim Update 10 des Microsoft Flight Simulators wurde ein weiteres Update veröffentlicht. Die Fixes sind diesmal übersichtlich - unter anderem wurde die Geschwindigkeit der Drohnen-Kamera wieder reduziert.
Die von JustFlight vor ein paar Monaten veröffentlichte BAe-146 Reihe wurde durchaus positiv in der Community aufgenommen. Nun wurde auch die Entwicklung der zweiten Generation dieses Flugzeug bestätigt.