Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auf Facebook und in Foren berichten viel Nutzer von Abstürzen des P3DV5 in Zusammenhang mit Nvidias neustem Treiber 465.89. Daher sollten Update-Willige Nutzer erstmal Abstand nehmen von der Aktualisierung. Einige berichten, dass das Problem nicht bei P3D V4 auftritt. Wer schon die neuste Treiber-Version aufgespielt hat, kann dies wieder Rückgängig machen. Wir empfehlen hier die Reinigung mit DDU und einer anschließenden Installation eures alten Treibers. Diese sind weiterhin bei Nvidia zu finden.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
3 Jahre zuvor

Hoi,

danke fürs warnen, ich prüfe ja immer erst auf meinem anderen Rechner mit P3Dv4.5, ob der neue Treiber funktioniert, bevor ich Updates auf meinem Hauptrechner zulasse. Diese Warnung hat mir sozusagen das “Leben gerettet”, denn tatsächlich funktioniert der P3DV4.5 wunderbar mit dem neuen Treiber (bei mir)…

Hat jmd ggfs. andere Erfahrung gesammelt?

VG Thomas

Björn
Team
3 Jahre zuvor

Ja, auf keinen Fall installieren. Der Crash vom P3D ist auch in den open issues vom Treiber bereits aufgeührt. Hat mich heute Nacht einiges an Nerven gekostet. =)

trackback

[…] März berichteten wir über NVIDIAs Treiber 465.89, welcher den P3D zum Absturz brachte. Auch der vor zwei Tagen […]

trackback

[…] Ursprünglich kam es mit Version 465.89 von Ende März erstmalig zum oben geschilderten Problem, wir berichteten. Auch der Nachfolger, Version 466.11, konnte keine Abhilfe schaffen. Doch nach übereinstimmenden […]

Könnte dich auch interessieren:

Das RW Profiles Team ist dem MSFS Simmer vor allem als Entwickler hochwertiger Profile für GSX bekannt. Nachdem es schon länger Indizien gab, dass sie auch an einem Airport arbeiten, ist dies nun offiziell. Die Entwickler haben in einem Discord Post ihre erste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt.
Alle Jahre wieder ist es so weit: In Friedrichshafen trifft sich die allgemeine Luftfahrt fürs große Schaulaufen auf der AERO. Von der Drohne bis zur Gulfstream wird in den Messehallen alles gezeigt, was privates Fliegen bedient. Ein fester Bestandteil: Die Flusihalle. Logisch, dass wir auch zwei cruiselevel.de-Pappnasen vorbeigeschickt haben.
Produktpflege auch beim klassischen Bus: Die Fenix A320 hat ein umfangreiches Update erhalten. Der neue Download verbessert nicht nur die Systeme, er ermöglicht auch eine bessere Hardware-Anbindung dank LVars. Für Repainter steht mit dem Update ein bisschen Arbeit an.