Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Drzewiecki Design haben die zweite Boeing-Fabrik für den Microsoft Flight Simulator umgesetzt. Nach Renton kommt jetzt das Paine Field (KPAE) in den Microsoft Flight Simulator. Das polnische Design-Studio hat sich dabei auch jenseits des Vorfelds in Details verloren.

Wer die Boeing-Fabrik in Everett samt Fließband besuchen will, der kann dafür die neue DD-Szenerie benutzen. Wie schon bei der Renton-Szenerie, die ebenfalls im Einzugsgebiet von Seattle zu finden ist, haben DD den Flughafen in großer Detailtiefe umgesetzt.

In Everett wurde bis vor kurzem noch der Jumbo gebaut, aber auch der Dreamliner und vor allem die 777 kommen aus der Fabrik im Norden Seattles. Ein kleines Terminal am Paine Field dient außerdem noch dem Regionalverkehr kleiner Regionaljets und kommt so auf ein Passagieraufkommen von 377,000 Paxen pro Jahr.

Circa 23 Euro kostet die Szenerie in den Partnershops von DD.

Kleiner Spekulationskeks: Kurz bevor Renton veröffentlicht wurde, nutzte Robert Randazzo die Szenerie, um die 737 im Microsoft Flight Simulator vorzustellen. Ob diesmal gleiches mit der 777 geschieht? Bilder oder Previews ist uns der PMDG-Boss schließlich immer noch schuldig! 😜

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Sennah
Sennah
8 Monate zuvor

Und jetzt ein Roll-Out Clip von PMDG für die 777 mit diversen inhaltlichen Weiterentwicklungen zu der letzten P3D Version? Ich wäre bereit!

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
8 Monate zuvor

2019 war ich dort, es waren die letzten paar 747 in der Linie UPS / Atlas 😢

Hinter einer Produktions-Linie 787 (wurden noch da gebaut), etwas versteckt vor den Besuchern, konnte man die 777x Linie erspähen, mit damals schon erstaunlich vielen vorgefertigten Maschinen.

Faszinierend war auch das damalige 737 Max Grounding, gefühlt jeder Parkplatz und jede Betonfläche in und um ganz Seattle herum, standen voll mit den Mopeds.

Marcel
Marcel
8 Monate zuvor

Ja, den Spekulationskeks knabbere ich gerne mit.

Ich glaube nach der Renton Aktion auch nicht, dass da gar kein Zusammenhang besteht. Robert und Stanislaw haben da wahrscheinlich schon damals drüber gesprochen, da die Synergie ja durchaus Sinn für beide Unternehmen macht.

Es wäre nur allzu schön, wenn der Release der Szenerie jetzt noch halbwegs in zeitlichem Zusammenhang stehen würde. Ich meine, „Summertime“ ist ja nun bald rum, viele Geschäftsjahre beginnen zum Sep/Okt und gegen ein paar „echte News“ aus der „Präzisionshandbuch Designgruppe“ hätte wohl auch niemand etwas einzuwenden. 🙂

raycer22
raycer22
8 Monate zuvor

Ich bin etwas verwirrt. Sollte die 787-Produktion nicht komplett nach South Carolina verlegt werden? In den Screenshots sind aber jede Menge davon in Everett zu sehen. Oder hat Boeing das bis jetzt noch nicht vollzogen?

Wie auch immer, die Szenerie von DD sieht wie immer sehr schön aus.

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.