Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

iniBuilds haben in einem Development-Update jetzt neue Bilder des A300 in der Beluga-Version gezeigt. Und diese zeigen nicht nur den riesigen Bauch des fliegenden Wals, sondern auch ein FMS-Upgrade mit Simbrief-Integration, Speed-Carts fürs virtuelle Cockpit und vieles mehr. Laut Ubaid Mussa befinde man sich bereits im Beta-Test der A300, ein Release könnte also nicht mehr in weiter Ferne sein.

Damit der Beluga auch realistisch simuliert werden kann, wollen Zero Dollar Payware eine Freeware-Szenerie von Hawarden (EGNR) besteuern. Die Bilder versprechen eine realistische Umsetzung des Platzes mit einer kleinen Änderung: Um Platzprobleme auf Online-Netzwerken wegen zu vielen virtuellen Walen zu verhindern, wurden die Beluga-Parkposition in der Szenerie fiktional erweitert. 

Eine weitere Ableitung der A300 macht auch weiter Fortschritte. So zeigt iniBuilds im heutigen Post eine Tanker-Version der A310 in der Ausführung der kanadischen Luftstreitkräfte samt Refueling-Pod. Dabei handele es sich laut Mussa um eine von drei MRTT-Versionen, die iniBuilds samt passender Kabine umsetzen will.

Alle Infos und sämtliche Bilder findet ihr direkt bei iniBuilds.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.
Diese Woche steht in Friedrichshafen die AERO an. Und auch wenn Flugsimulation nicht der Kern der Messe ist, lässt es sich Microsoft doch nicht nehmen ein thematisch passendes Content Update zu veröffentlichen.