Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es gibt viele Airports, die aufgrund ihrer Lage zu Berühmtheiten wurden. Einer davon ist der Mountain Air Airport in North Carolina, der mit seiner kleinen Runway zwischen Bäumen und Swimming Pool zu einem spektakulären Anflug einlädt. Pilot’s haben den Altiport jetzt für den Microsoft Flight Simulator umgesetzt. 

Auf Facebook hat Pilot’s die Veröffentlichung des Flugplatzes jetzt angekündigt. Der von den Blue Ridge Mountains umgebene Mountain Air Airport (ICAO-Code: 2NCO) ist ein einzigartiger besonderer Altiport, der mit seiner einer geneigten Start- und Landebahn auf einem grünen Hügel in North Carolinas Slickrock Mountain-Gebiet liegt. Laut Pilot’s bekommen Käufer:innen eine genaue Darstellung des Layouts des Mountain Air Airport, eine vollständig native MSFS-Szenerie, ein handgemachtes Mesh um die vielen Hügel und das bergige Gelände rund um den Flughafen genau darzustellen und zeitabhängige Landschaftselemente sollen eine einzigartige und sich ständig verändernde Flughafenumgebung schaffen. Die Szenerie gibt es bis jetzt nur im Marketplace des MSFS für 12,49 Dollar.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Für die Open Beta von Sim Update 10 des Microsoft Flight Simulators wurde ein weiteres Update veröffentlicht. Die Fixes sind diesmal übersichtlich - unter anderem wurde die Geschwindigkeit der Drohnen-Kamera wieder reduziert.
Pilot spielen? Das ist sicher nicht die Bezeichnung, die ein Flusi-Fan zur Beschreibung seines Hobbies vorfinden will. Doch das Tool „A Pilot’s Life – Chapter 2“ soll jetzt genau das möglich machen. Verträge schließen, Rotationen fliegen, mit Geld hantieren und die Karriereleiter aufsteigen. Ich habe mich in die virtuelle Arbeitswelt gestürzt.
Nach der Ankündigung von Orbx eine Skandinavien Map in den DCS zu bringen, steht nun mit der Sinai Umsetzung die nächste Region in den Startlöchern. Der bisher unbekannte Entwickler OnReTech arbeitet bereits an der 1500 X 1000 km großen Map.