Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Pünktlich zu Weihnachten und als Nachklapp zur 40 Jahres MSFS Edition, hat Fabio Merlo seinem Flight Recorder noch ein Update spendiert. Neben Fehlerbehebungen und internen Verbesserungen, werden nun auch neue MSFS Features berücksichtigt. Auch werden ab sofort mehr Addon-Flugzeuge unterstützt.

Fabios FlightControlReplay ermöglicht euch eure Flugverläufe aufzunehmen, abzuspielen und zu exportieren. Mit allerhand integrierten Optionen könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Zum Beispiel lassen sich Kameras automatisch wechseln oder ein weiteres AI Flugzeug hinzufügen.

Mit dem Dezember-Update werden erstmals der iniBuilds A310, die JustFlight BAe 146, der Cabri G2 und die Bell 407 unterstützt. Das bedeutet, dass FCR entsprechende Fluglagen und Klappenstellungen erkennt und aufzeichnet. Auch die Unterstützung der PMDG 737 und des Fenix A320 sind akkurater geworden. So werden im Replay nun, unter anderem, auch die Reverser-Stellung korrekt angezeigt. Neben den offensichtlichen Änderungen, wurden auch die MP4 Video Rendering Engine, sowie der Wiedergabealgorithmus erweitert. Letzteres sorgt nun für eine weiche Slow-Motion Anzeige. Das Update ist für alle Version 5 Kunden kostenlos und kann über den jeweiligen Shop heruntergeladen werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.