Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das neue MSFS-Update hat es möglich gemacht: LINDA 4.0.0 ist ab sofort als Beta für den neuen Microsoft Flight Simulator verfügbar. Das berichten Andrew Gransden jetzt im Avsim-Forum und Günter Steiner auf simflight.de. Durch die Behebung des Simconnect-Fehlers kann LINDA mit der Beta von FSUIPC 7 im neuen Sim genutzt werden. Allerdings noch mit Einschränkungen. Da der MSFS und simconnect keinen Zugang zu Lvars bietet, ist nur die Funktionalität der Standard-Flugzeuge verfügbar, berichtet Gransden.

LINDA ist ein traditionsreiches Tool aus der Feder von Günter Steiner, Chefredakteur bei Simflight.de. Mit dem Freeware-Tool können Joysticks und anderer Hardware Funktionen zugewiesen werden. Vor allem bei der Steuerung von Drittambieter-Addons ist LINDA daher bei vielen Usern ein beliebtes Tool. Außerdem unterstützt die Software auch Geräte wie die Saitek Switch Panels oder die VRInsight MCP Combos.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Es hat jetzt noch eine ganze Weile gedauert, doch bald ist die 737-Familie komplett: Robert Randazzo hat das Release-Datum der 737-900 und 737-900ER angekündigt. Und gleichzeitig auch baldige Previews zur 777 in Aussicht gestellt.
Auch die größten müssen einmal auf den neuesten Stand gebracht werden. Dies hat sich der Entwickler Mir von Flightbeam Studios auch gedacht und ein kurzes Development Update zum geplanten Update für den Flughafen Denver (ICAO: KDEN) in den USA veröffentlicht.
Für Los Angeles ist jetzt bei Orbx ein Add-on erschienen, das vor allem Helikopterfans ansprechen sollte. Helipads LA Police bringt mehrere Landeplätze in Downtown Los Angeles in den Microsoft Flight Simulator.