Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

FS2Crew hat ein neues Addon-Flugzeug ins Portfolio aufgenommen. Ab sofort kann auch der CRJ Professional von Aerosoft mit Button- oder Voice-Befehlen und virtuellem Co-Piloten gesteuert werden. 35 Euro verlangt FS2Crew für das Addon-Addon, verfügbar für die P3D4- und P3D5-Version des Regionaljets.

Das Tool kommt auch in der CRJ-Version mit drei Sprachsets, bzw. Akzenten: British, US-Amerikanisch und europäischen Akzent soll der virtuelle Co-Pilot mitbringen. Das Addon soll es virtuellen Pilotinnen und Piloten ermöglichen, den CRJ nach realitätsnahen Prozeduren zu fliegen. Diese beinhaltet verschiedene Flows sowie das Lesen und Beantworten von Checklists – per Voice oder Knopfdruck.

Die CRJ-Version von FS2Crew gibt es im Moment direkt bei FS2Crew.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Parallel 42 lässt der Fantasie wieder freien Lauf. Mit der neuesten Szenerie-Veröffentlichung sollen wieder Buschpilot:innen auf ihre Kosten kommen. Die auf einem real existierenden Anwesen aufbauende Szenerie "Hogsback Ranch" hat Heli-Landplatz, Graspiste und einen Swimmingpool.
Der Eurofighter in der Entwicklung, die F-4E näher am Release: Heatblur hat derzeit mehrere Eisen im Feuer. Doch auch das Bestandsmaterial wird gepflegt. Für die F-14A und F-14B im Digital Combat Simulator ist jetzt neues Material in Form von einer Single-Player-Kampagne erschienen.
Am 2. Februar erscheint die nächste Ausgabe von Bert Groners FS MAGAZIN. Diesmal dreht sich alles um Hubschrauber, Segelfliegen, die Evolution von IVAO, Nachwuchspiloten und die Frage, wie man mehrere Simulatoren gleichzeitig benutzt.