Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Mit den Umsetzungen von Victorville und Eagle County hat sich Xometry Design eine Namen gemacht und mit dem Azoren-Airport Ponta Delgada den Schritt nach Europa gewagt. Mit der angekündigten Keflavik Umsetzung verschlägt es die US-Amerikaner nun in kältere Gefilde.

Gerade mal ein Jahr jung ist Xometry Design und hat bereits vier Szenerien für X-Plane 11 veröffentlicht. Mit dem Erstlingswerk Victorville hatte man sich gleich für einen speziellen Flughafen entschieden, da dieser für seine vielzahl geparkter Flugzeuge und Verwertungsfirmen bekannt ist. Der Kopf hinter Xometry Design, Captnchris, hat in der Vergangenheit der Community einige ansehnliche Freeware US-Airports in den X-Plane gebracht.

Viele Informationen gibt es zu Keflavik leider noch nicht, auch wurde bisher nur ein Bild veröffentlicht. Der Vertrieb wird über iniBuilds und den iniManager erfolgen. Die bisherigen Xometry Szenerien bewegen sich im Bereich um die 15 Pfund, daher kann es sein das Keflavik, aufgrund seiner Größe, etwas oberhalb ansetzen wird. Sobald der Flughafen verfügbar ist erfahrt ihr es hier. 

Wer nicht abwarten kann und noch heute nach Island aufbrechen möchte, dem sei hier der Vorschlag zur Freeware-Umsetzung von TDG unterbreitet.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Drei Redakteure, drei Triebwerke – da kann nichts schief gehen. Begleitet uns auf einen Feierabendflug mit der MD-11 von RotateSim im X-Plane 11. Da wir drei große MD-11 Fans sind, werden wir ausführlich über den Dreistrahler reden und uns das virtuelle Pendant in aller Ruhe anschauen. Wir sehen uns am Dienstag um 20 Uhr auf YouTube.
Pilot spielen? Das ist sicher nicht die Bezeichnung, die ein Flusi-Fan zur Beschreibung seines Hobbies vorfinden will. Doch das Tool „A Pilot’s Life – Chapter 2“ soll jetzt genau das möglich machen. Verträge schließen, Rotationen fliegen, mit Geld hantieren und die Karriereleiter aufsteigen. Ich habe mich in die virtuelle Arbeitswelt gestürzt.
Sie kann auf Graspisten landen und steht für Schweizer Präzision: Der PC-24 ist ein besonderer Business-Jet. IRIS Simulation will jetzt dafür sorgen, dass das Flugzeug auch im Microsoft Flight Simulator an den Start geht.