Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Unsere Hannoveraner Freunde von Monstertech haben ein neues Produkt auf den Markt gebracht, welches auch für uns Simmer interessant sein kann. Die neue Halterung ermöglicht das Platzieren der Tastatur zwischen zwei Joystickhalterungen und bringt diese damit näher zum Körper. Ganz günstig ist der Spaß aber nicht. 

Die Tastaturhalterung ermöglicht euch eine ergonomischere Positionierung, besonders in Verbindung mit einer Mauserweiterung. Die Platte ist nur in schwarz zu bekommen, die zugrundeliegende Haltestrebe ist allerdings auch in silber erhältlich. Angeboten wird die Tastaturhalterung auf der Website von Monstertech für 139€. Nicht ganz günstig, aber Made in Germany von einem kleinen Unternehmen. Schaut euch auch unser Tischhalterungsreview an.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

7 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
4 Monate zuvor

Ich habe auch ein Clamp von MT in Benutzung.

Allerdings handelt es sich auch nur um ein völlig ordinäres Alu-Profile-System.

Ob der Preis wirklich gerechtfertigt ist…

Sennah
Sennah
4 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Das kann man schnell beantworten: nein. Das ist einfach wahnsinnig schnell selber gebaut und kostet einen keine 10 eur Material

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
4 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

richtig…

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
4 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Fairerweise: etwas teurer wird es trotzdem und die gefrästen Adapterplatten hat man dann auch noch nocht.

Jeremia
Jeremia
4 Monate zuvor

Habe die Halterungen für Stick und Throttle – kosten Geld, sind aber professionell gefertigt.
Ich habe die Kosten NICHT bereut, allein schon das Auspacken und Montieren war ein Erlebnis und eine echte Freude.
100% Qualität.
Das Keyboard habe ich auf ein selbst gefertigtes Brett gestellt.
Die MT-Lösung hätte ich mir wohl nicht gegönnt, auch wenn es sie damals gegeben hätte.

Nico
Nico
4 Monate zuvor
Antwort auf  Jeremia

Seh ich auch so. Es wird ja niemand zum Kauf gezwungen und Nachbau Anleitungen gibt es im Netz zur Genüge. Bin mit meiner MT Hotas Halterung jedenfalls absolut zufrieden und kann MT auch guten Gewissens empfehlen.

Jeremia
Jeremia
4 Monate zuvor
Antwort auf  Nico

Wenn man Zugang zu den benötigten Werkstoffen und geeigneten Bearbeitungsmaschinen hat – prima, dann kann man sparen.
Ich hätte mal geschaut, was ich für die Materialien ausgeben müsste (allein schon die Spanner kosten richtig Geld) und wo ich das ganze Zeugs (Aluplatten, Schrauben etc.) herbekommen soll, dann habe ich mir den Selbstbau (oder die “Selbststöpselei”) doch verkniffen und liebe bei MT investiert und ungetrübte Freude gehabt.
Verhungert bin ich wegen der Ausgabe jedenfalls nicht. 😁

Könnte dich auch interessieren:

SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
Die Update-Welle bei X-Plane 12 läuft. Jetzt ist der dritte Release-Candidate online gegangen, der auch einige grafische Problem fixen soll. Und Austin Meyer hat einen Fehler bei der Aerodynamik von Swept Wings korrigiert - wie er auch in einem Video erklärt.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.