Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die Entwicklung beim Digital Combat Simulator ist in vollem Gange. So hat nicht nur die F-16 weitere Systeme und Funktionen erhalten, auch bei Flugzeugmodulen kommt der Release neuer Inhalte immer näher. In mehreren Videos zeigt Matt Wagner jetzt die Eigenschaften des kommenden Apache – aber auch ein französischer und russischer Klassiker sind im Anflug. 

MIG-29S

Im Sommer 2020 hatte es Sim Pearson schon im Interview mit den Grim Reapers öffentlicht angekündigt: Die Mig-29 soll als umfassendes Modul in den Digital Combat Simulator kommen. Dafür haben die Entwickler in den letzten Wochen Screenshots präsentiert, die das russische Kampfflugzeug im Detail zeigen – allerdings vorerst nur in der Außenansicht.

AH-64D

Er kann bereits auf der DCS-Website vorbestellt werden und ist daher nicht weit von der Early-Access-Phase entfernt: Mit dem Apache will Eagley Dynamics der Kundschaft bald einen moderneren Kampfhubschrauber bieten. Doch die Systeme des Helikopters wollen gelernt sein. Daher hat Matt Wagner wieder eine Reihe von Tutorial-Videos erstellt, die neben Systemdemonstrationen auch eine Vorschau auf das Aircraft-Modul bieten.

 

 

 

Neue Viper-Features

Auch an der F-16 wird stetig weitergearbeitet. Neue Countermeasure-Systeme finden sich in der Viper jetzt genauso wie die Air-to-Ground Funktion im Helm des Piloten. Kurz Videos präsentieren, wie die neuen Features im Detail funktionieren:

 

Mirage F1

Aerges ist DCS-Fans bisher nur für die Umsetzung des GNS430 in der Praxis bekannt. Seit mehreren Jahren arbeitet Aerges Engineering auch an einem Flugzeug, das jetzt im Anflug auf die Early-Access-Phase ist. In einem Video präsentiert die Add-on-Schmiede die Mirage F1, das in der DCS Welt eher ins Zeitalter des Kalten Krieges gehört. Laut Facebook soll die F1 bald verfügbar sein – ein dehnbaren Begriff, wie wir Simmer ja immer wieder gelernt haben.

Sprechfunk im DCS

Kein anderer Sim wie der Digital Combat Simulator lebt von seiner Multiplayer-Auslegung. Damit hier die Kommunikation realistischer gestaltet werden kann, arbeitet Eagley Dynamics weiter am internen Voice Chat, der mit der nächsten Open Beta des Sims verbessert werden soll. „In der nächsten Open-Beta-Version werden wir ein großes Update für die integrierte Funkkommunikation bereitstellen“, erklärt Eagle Dynmaics. „Voice Chat funktioniert nativ innerhalb von DCS und es ist keine zusätzliche Software oder Installation erforderlich.  Wir werden auch die Funkkommunikation der Combined-Arms-Rollen, der Bodeneinheiten, des Flugfunkes und der AWACS hinzufügen. Die weitere Entwicklung wird Kommunikationsgeräusche, Klickgeräusche, Verzerrungen und Sprachsynthese in Echtzeit und mehr beinhalten“, so die DCS-Entwickler. Bisher setzen DCS-Spieler:innen auf den kostenlosen Voice-Client „Simple Radio“ zur Kommunikation.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
stby04 D
Mitglied
stby04
9 Monate zuvor

Ich glaube, die MiG-Screenshots wurden im Zusammenhang mit dem überarbeiteten AI-Flugmodell veröffentlicht.
Die fliegbare MiG soll den Gerüchten nach eine MiG-29A statt einer MiG-29S werden, wobei ich eigentlich der Meinung bin, dass auf den Screenshots auch tatsächlich die Fulcrum-A zu sehen ist und die Beschriftung nicht ganz stimmt. Allerdings bin ich auch kein Experte für die ganzen Variationen, die es bei diesem Flugzeug gab.

trackback

[…] bereits berichtet finden zahlreiche neue Features, etwa für das Helmvisier, den elektronischen Störsendern und […]

Könnte dich auch interessieren:

45 Knoten und 244 Meter reichen: Die Pacific Aerosopace PAC P-750 ist ein XSTOL-Flugzeug - kurz für Extremely Short Take-Off and Landing, das in im Pazifikraum für diverse Aufgaben im Einsatz ist. Orbx wird diese Exotin bald in den Microsoft Flight Simulator bringen.
Bert Groners FSMAGAZIN ist ab Morgen mit einer neuen Ausgabe verfügbar. Ob Top Gun-Rezension, Brno-Szenerie, ein Einblick in Aerofly FS4 oder ein Bericht zum Falcon BMS, im Heft finden sich wieder mehrere Themen aus fast allen Simulatoren. Die morgige Ausgabe gibt es in gedruckter Form nur über die Vertriebspartner vom FSMAGZAIN.
Erst vor kurzem hat der Entwickler MM Simulations in einem kurzen Post im ORBX-Forum das aktuelle Projekt des Flughafens Pristina (ICAO BKPR) gezeigt. Nun allerdings ist es soweit, und das Studio hat den Hauptstadtflughafen der Republik Kosovo veröffentlicht.