Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Justin Kissling, der Entwickler hinter MisterX und Short Final Design, hat vor wenigen Tagen eine Neuauflage seiner San Francisco Szenerie angekündigt.

Der ursprünglich als Freeware erschienene Flughafen, wird fast von Grund auf neu modelliert.

Alle Terminals werden mit PBR-Texturen ausgestattet und gleichzeitig auf das neue Airport-Layout angepasst. Außerdem werden die Bodentexturen mit einer 4K-Auflösung und Regentexturen neu gestaltet. Eine neue Nachtbeleuchtung und SAM-Jetways runden die Entwicklung ab.

Zu einem Releasedatum schweigt sich Kissling aus, “es sei jedoch noch viel Arbeit”.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.
Die Update-Welle bei X-Plane 12 läuft. Jetzt ist der dritte Release-Candidate online gegangen, der auch einige grafische Problem fixen soll. Und Austin Meyer hat einen Fehler bei der Aerodynamik von Swept Wings korrigiert - wie er auch in einem Video erklärt.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.