Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Im letzten Development Update haben iniBuilds einen tiefen Einblick in den Umfang und die Tiefe des kommenden A310 gegeben. Das heutige Development Update 14 ist mehr divers und enthält einen bunten Blumenstrauß an Informationen zu einigen Projekten.

A310-300

Der kleine Bruder des A300 befindet sich im Beta-Testing und wird auf Herz und Nieren geprüft, damit er bei Release den bestmöglichen Zustand hat. In der Zwischenzeit arbeiten die Painter an zahlreichen Lackierungen, damit gleich zu Beginn eine Menges davon zur Verfügung stehen. Außerdem sind die ersten Bilder der Airbus Corporate Jet (ACJ) Kabine zum Zeigen bereit. Das nächste Update zum A310 wird dann den finalen Changelog und Umfang enthalten. Damit steht er dann kurz vor Release.

iniPoints

 Vor einer Woche wurde die iniPoints im Shop eingeführt. Ein System, bei dem man pro Einkauf Punkte gutgeschrieben bekommt. Diese können dann bei einem späteren Einkauf eingelöst werden und reduzieren den zu bezahlenden Gesamtbetrag entsprechend. Dabei entsprechen 10 Punkte einem Pfund. Kunden die mehr als 30 Pfund bisher im Shop ausgegeben haben, haben Punkte im Wert von 5 Pfund initial gutgeschrieben bekommen. Kunden, welche weniger ausgegeben haben, haben umgerechnet 2 Pfund gutgeschrieben bekommen. Die iniPoints wurden aufgrund von Kundenfeedback eingeführt.

iniScene Fox Islands for Microsoft Flight Simulator

Im Verlauf des heutigen Tages wird iniBuilds Fox Island für den MSFS veröffentlichen. Die beiden im Lake Michigan gelegenen Inseln sind Schauplatz mehrerer Verschwörungstheorien und Geistersichtungen, so die Entwickler. Im Paket enthalten sind North Fox Island (6Y3) mit einer Grassbahn, sowie South Fox Island mit einer Beton-Bahn (3MI2). Der Airport wird mit 6 Pfund zu Buche schlagen.

Und noch einen Ausblick auf das nächste Projekt. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.