Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Er war für längere Zeit weg von der Bildfläche, jetzt ist er zurück: Der iniBuilds A320 ist wieder in die Open Beta des Microsoft Flight Simulator zurückgekehrt. Zum kommenden Sim Update 15 wird er Teil des regulären Sims und damit auch für XBox-Fans ein neuer Airbus, der mehr Systemtiefe mitbringt.

Das Update wurde gerade auf den sozialen Medien des Microsoft Flight Simulators angekündigt. Der A320NEO Version 2, soll eine komplette neue Umsetzung des Standard-Flugzeuges des Microsoft Flight Simulator werden. Microsoft kooperiert hierfür mit iniBuilds. Das Flugzeug war schon einmal Teil der Open Beta, ist dann aber nach zu vielen Bugreports aus der Beta geflogen. Jetzt, mit dem kommenden Sim Update 15 soll der iniBuilds dann endgültig an den Start gehen. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

8 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
1 Monat zuvor

Bin sehr gespannt wie der Vergleich zu FBW ist.

skylane182
skylane182
1 Monat zuvor
Antwort auf  Steven

Das ist für mich auch die spannendere Frage, der A300 läuft eigentlich für meine Begriffe gut. Wird er im Vergleich zum FBW z.b. PW-Triebwerke mitbringen, oder gibt es auch bei ini nur LEAP?

EDDHMETAR
EDDHMETAR
1 Monat zuvor

Gibt es Leute die schon aus der letzten Beta-Version des iniA320 einen Vergleich zum iniA300 ziehen können mit Blick auf Autopilot/LNAV/VNAV? Beim A300 gibt es da ja nach wie vor Probleme und ich befürchte ein wenig, dass der A320 diese in gewisser Weise “erben” wird…

Mitcherry
Mitcherry
1 Monat zuvor
Antwort auf  EDDHMETAR

Ich habe gestern einen Flug von EGLL nach LEBL gemacht und der Autopilot hat bei diesem einen Flug einwandfrei funktioniert. Alle Höhen- sowie Geschwindigkeitsbeschränkungen wurden sauber eingehalten, im Climb wie im Descent. Die Route wurde absolut ruhig abgeflogen, kein unsauberes Pendeln.

In London hatte ich das Gefühl, dass mir auf den Fenix im Schnitt ca. 10 Frames fehlen. Mit einer NVIDIA 4070 in WQHD auf Ultra und Framegeneration, FSLTL aktiviert auf dem inibuilds AirPort. Dort habe ich normalerweise zwischen 60 und 70 FPS und gestern waren es ca. 50 FPS.

Ich kann aber noch nicht sagen ob es am A32N V2 von inibuilds liegt oder am gleichzeitig erhaltenen 15er Beta Update bzw. an der ebenfalls neuen Version von inibuilds EGLL.

Ich muss aber auch gestehen, dass ich mit dem A300 ebenfalls keine Probleme habe. Der AP funktioniert dort genau so, wie er bei einem A300 von damals funktionieren soll. Zu dieser Zeit war halt das VNAV nicht so präzise und musste dauernd überwacht werden im Climb und Descent, weil die Beschränkungen bekanntermaßen aus technischen Gründen nicht perfekt eingehalten werden könne. Nicht vergleichbar mit den heutigen AP in einem aktuellen Airbus.

EDDHMETAR
EDDHMETAR
1 Monat zuvor
Antwort auf  Mitcherry

Vielen Dank für die Einschätzung! Bei mir fliegt der A300 regelmäßig unbeabsichtigt Kreise, da er im LNAV bei hohen Geschwindigkeiten enge Kurven nicht immer sauber fliegt und dann Wegpunkte verpasst. Ich denke nicht, dass das ein Feature des echten A300 ist 😉 Aber wenn der A320 sich da anders verhält wäre das schonmal ein Fortschritt.

Mitchery
Mitchery
1 Monat zuvor
Antwort auf  EDDHMETAR

So ein Problem konnte ich bisher beim A300 nicht feststellen. Aber der A320 Neo scheint eine sehr gute Erweiterung zu sein. Allein vom gestrigen Flug her steht er bei mir über dem FBW 320 auf der Liste. Der FBW macht in meinem Fall auch nicht immer was er soll. Da war das mit dem inibuilds 320 gestern schon ein sehr vielversprechender Erstflug, wobei das auch Glück gewesen sein kann.

stby04
stby04
1 Monat zuvor

Auch wenn iniBuilds dieses Jahr mehr als genug ausgelastet sein müsste frage ich mich doch, ob sie hier nicht auch wieder ihrem A310 -> A300 Playbook folgen und noch einen A321neo releasen. Immerhin ist das derzeit die vielleicht interessanteste Variante aus der A320-Familie.

Könnte dich auch interessieren:

Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Am Dienstag um 20 Uhr setzen wir den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer.
Aerosoft hat den eigenen Discord-Server umgebaut. Und im Zuge dessen neue Screenshots zur kommenden Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.