Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Edson Soriano, der Kopf hinter Parallel 42, meldet sich mit ein paar nachdenklichen Wort auf Medium.com. Noch nie sei die Welt in so einem Chaos gewesen. Alle Umfragen, Preisanalysen usw. seien wertlos, da auch viele Simmer von den Umständen betroffen sind. So seien auf dem Flur im angemieteten Bürogebäude alleine drei Nachbar- Unternehmen pleite gegangen, so Edson. Im Rahmen des Orbx FlyJuly Events konnte man eine modifizierte Preisstruktur testen, überhaupt wollte man in den $20 (US) Club kommen, bzw. bleiben. Daher werde man mit sofortiger Wirkung alle und zukünftige Immersion Packages mit $20 (US) bepreisen. Auch Chaseplane wird auf $34 reduziert. Edson bedankt sich für die Unterstützunge, nur so kann er seine Familie ernähren, ihnen ein Dach überm Kopf sichern und den Kunden weiterhin qualitative Produkte bieten. Die //42 Produkte findet ihr im Orbx Shop.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
David
David
3 Jahre zuvor

Gut, dass sie das erkannt haben. 30$ für ein paar Effekte (auch wenn sie super aussehen) haben einfach die wenigsten locker sitzen. Für mich persönlich sind auch die 20 noch zu viel aber andere sehen das wieder anders. Chaseplane konnte man den Preis eher rechtfertigen, da man das in 100% seiner Flüge nutzt und auch wahrnimmt. Das ist bei den Immersionpackages halt nicht so.

RaphaelD
Team
3 Jahre zuvor
Antwort auf  David

Kann dir 1zu1 nur zustimmen David!

Könnte dich auch interessieren:

Das RW Profiles Team ist dem MSFS Simmer vor allem als Entwickler hochwertiger Profile für GSX bekannt. Nachdem es schon länger Indizien gab, dass sie auch an einem Airport arbeiten, ist dies nun offiziell. Die Entwickler haben in einem Discord Post ihre erste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt.
Grashalme auf dem Vorfeld, Pianosounds im Terminal: Jo Erlend ist bekannt für die Detailliebe, die der Szenerie-Entwickler in seine Produkte steckt. Jetzt ist mit Oslo (ENGM) Jo Erlends Heimat-Airport für den Microsoft Flight Simulator erschienen.
Als Erholung vom Simmer Airliner Alltag suchen wir uns für unseren Ausflug diese Woche ein einfacheres Flugzeug und fliegen mit der Duckworks DC-3 durch die Anden. Dabei suchen wir uns als VFR-Flug unseren Weg durch die Täler und über die Pässe um unser Ziel zu erreichen.