Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nachdem am Wochenende von Robert Randazzo die neuen Features der 737-800 vorgestellt wurden und diverse Streamer den Flieger die letzten Tage ausführlich gezeigt haben ist es nun soweit. Die PMDG 737-800 ist für den MSFS ab sofort erhältlich. Von vielen Simmern wurde diese Variante sehnlichst erwartet, handelt es sich doch um das meist verkaufte Modell der Boeing 737. 

Enthalten im Paket sind vier Varianten der 737-800. Für Passagiere sind dies die normale 737-800 und der BBJ2 jeweils mit Blended Winglets oder Split Scimitar (der blanke Flügel fehlt wie bereits bei der 737-700). Für Frachtflieger sind sowohl der Boeing eigene Umbau BCF als auch die von IAI umgebauten BDSF vorhanden mit den beiden Winglet Varianten.

Als neue Features sind im Cockpit nun benutzbare Sonnenblenden vorhanden und beweglich Lichtquellen vorhanden. Diese werden auch als Update für die kleineren Varianten zur Verfügung gestellt. Das Update kann wie gewohnt über das PMDG Operations Center geladen werden und wurde parallel zum Release der 737-800 veröffentlicht.

Systemseitig ist der Flieger quasi identisch zu den bekannten Varianten mit nur leichten Änderungen im Overhead Panel für die größere Klimatisierung in der 737-800. Auch das neue Flugpfad-Modell, welches mit der 737-600 veröffentlicht wurde, ist natürlich vorhanden.

Der Flieger kann derzeit nur im PMDG Store gekauft werden zum Preis von 70USD. Eine Verkauf im MSFS internen Marketplace ist für einen späteren Zeitpunkt geplant, sobald der Flieger einen stabileren Zustand erreicht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Tang0
Tang0
1 Jahr zuvor

Ich kenne schon mein Feierabendprogramm 🙂

Hans
Hans
1 Jahr zuvor

Super, dann fehlt nur noch die passende Strecke. Vorschläge?

Steven
Steven
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Hans

Nürnberg – Corfu oder Kopenhagen – Neapel. Für mich die derzeit schönsten Airports im Sim. Besonders Neapel hat es mir irgendwie angetan.

Sennah
Sennah
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Hans

Auf nach Kos. Toller Approach und gestern erst live dort weg geflogen.

Hans
Hans
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Hans

Danke für die Tipps. Corfu und Kos sind hervorragend, da ich da aber schon öfter hingeflogen bin habe ich mich letztendlich für Nürnberg – Thessaloniki entschieden. Am Wochenende dann USA 🙂

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.