Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach einer längeren Informationspause gab es nun am Wochenende mal wieder ein Update zum Stand der aktuellen Entwicklung bei PMDG. Neben den üblichen Updates zu den aktuellen und zukünftigen Produkten im MSFS äußert sich Randazzo auch zum anstehenden Prepar3d Version 6.

Der erste Teil des Updates ist vor allem für XBox-Nutzer interessant. So arbeitet PMDG derzeit intensiv mit  Asobo zusammen um die noch ausstehenden Liveries für die 737 Reihe und die DC6 im Marktplatz zu veröffentlichen. Das erste Paket für die DC6 befindet sich derzeit im Veröffentlichungsprozess, sollte dieser erfolgreich durchlaufen sollen danach zeitnah die weiteren Liveries für die weiteren Flugzeuge folgen. Sobald dies geschehen ist sollen dann auch die 737-600 und -900 über den Marktplatz veröffentlicht werden.

Für die 737 im MSFS werkelt PMDG auch weiterhin an dem heiß erwarteten EFB. Hier scheint die grundlegende Entwicklung abgeschlossen zu sein, denn das Produkt befindet sich nun im Beta-Test und wartet noch eine paar Verbesserungen in der UI. Ein Zeitpunkt für die Veröffentlichung gibt es weiterhin nicht. Das gleiche gilt auch für 777, welche sich weiterhin in der Entwicklung befindet und voran geht, aber ohne konkrete neue Informationen.

Für viele Simmer aber wohl am interessantesten ist das Statement von Robert Randazzo zum Prepared Version 6, welcher auf der FSExpo angekündigt wurde. So verfügt auch PMDG über Zugriff auf die Beta-Version des Simulators und sie haben diesen genutzt, um ihre bestehenden Produkte im neuen Simulator zu testen. Dabei haben sie versucht die Flugzeuge ohne weitere Anpassungen im P3Dv6 zu verwenden. Dies hat laut Randazzo nicht funktioniert und es sind Änderungen im Code nötig, um die Flugzeuge mit der neuen Version kompatibel zu machen. Hierzu hat PMDG derzeit keine Ressourcen zur Verfügung, so dass es vorerst keinen Support für Prepar3d Version 6 geben wird. Ob sich die Flugzeuge an die Version 6 angepasst werden und wie PMDG in Zukunft den Prepar3d weiter unterstützen wird soll sich laut Randazzo später entscheiden, sobald die Entwicklung der 747-400 für den MSFS abgeschlossen ist.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

21 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Feldi
Feldi
10 Monate zuvor

Im Westen nichts Neues, und die nächste ausrede war diese mal die FSExpo, Robert such dir mal neue aus Reden.

RandyESB25
RandyESB25
10 Monate zuvor

Ja, das war’s denke ich mit PMDG im P3D.
Für die v5 kann man die Flieger ja weiter nutzen.

Aber wenn die 747 für den MSFS released ist, ist sehr viel Gras über alles gewachsen und die werden niemals die alten Dinger mehr updaten.
Wenn, dann kommt erst mal das neue Cockpit für die 777
Also einfach nie.

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Ach, die Portierung kommt 2045 direkt nach EFB 777 und GFO. 🙂

Dennis
Dennis
10 Monate zuvor

War doch klar, dass sich PMDG und der P3D v6 nicht mehr die Hand reichen. Ich verstehe nur nicht, warum man nicht gleich Nägel mit Köpfen macht, sondern wieder so „rumdruckst“.

Es dürfte doch echt jedem klar sein, dass von PMDG rein gar nichts mehr für den P3D kommen wird.

Auch kein neues 777 Cockpit für den Sim xD

elgreco111
elgreco111
10 Monate zuvor
Antwort auf  Dennis

Zur Info. Die 777 funktioniert im V6

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor

Eigentlich mag ich PMDG, auch wenn ich nicht so der Boeing-Fan bin. Allerdings bin auch ich der Meinung, dass eine einfache Portierung und die Entwicklung eines EFB dort länger dauert als bei jeder freeware Schmiede bzw. in echt.

Sennah
Sennah
10 Monate zuvor

Sobald die 747 für MSFS abgeschlossen ist. Na dann sollte niemand der die v6 in Betracht zieht ein PMDG Flugzeug vor 2030 erwarten.

[Tobias]
[Tobias]
10 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Bis dahin sind wir bei V7 oder 8 😂

Find’s aber verständlich, würde ich genauso machen, allerdings kann man dann auch Klartext sprechen. Wenn die 747 im MSFS da ist wird es andere Projekte geben (777x? ich würde mich freuen) die auch nicht mehr Ressourcen für P3D frei werden lassen

onlinetk
onlinetk
10 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Bis dahin sind wir bei V7 oder 8 😂

Find’s aber verständlich, würde ich genauso machen, allerdings kann man dann auch Klartext sprechen. Wenn die 747 im MSFS da ist wird es andere Projekte geben (777x? ich würde mich freuen) die auch nicht mehr Ressourcen für P3D frei werden lassen

Sennah
Sennah
10 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Ich doch grundsätzlich auch. Aber dann soll der DC-3 Atlantik Überquerer einfach Klartext sprechen und schreiben: ‚es gibt keinen P3D Support mehr‘. Damit wäre aus RSR endlich mal ein Wort Klartext geredet.

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Ich könnte mir vielleicht vorstellen, wenn Asobo in Zukunft seine Fehler behebt unter umständen, später zugeben zu können, dass ich nicht so gut Klartext reden kann, wenn mein Internet nicht mitspielt. RSR 🙂

Wie gesagt, ich mag PMDG eigentlich und finde es auch nicht schlecht wenn jemand mal etwas von seiner Entwicklung erzählt.

Sennah
Sennah
10 Monate zuvor
Antwort auf  Tobi

Total. Aber auf die Expo nach Houston zu gehen und von seinem persönlichen Erlebnis zu schwafeln statt der Community mal endlich Fakten zu bieten ist halt echt bitter. Wer immer Anfang mag: ich beteilige mich bei einem alternativen MSFS Boeing Projekt 777/747 zu PMDG 😊

Thomas-NUE
Thomas-NUE
10 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Für diesen Kommentar wärst du ohne Vorwarnung für alle Zeit aus dem PMDG-Forum verbannt worden. Ganz egal wieviel Hunderte von Euros du denen zuvor schon hinterher geworfen hast. Kritik an PMDG und an Halbgott RSR wird dort abgestraft als Blasphemie im Mittelalter.

Chris
Chris
10 Monate zuvor

Ich finde es schade dass der P3D so ausblutet… ich mag den sim .. auch wenn der Grafisch nicht mit dem MSFS mithalten kann. Aber dieses ungewisse ist dann doch echt blöde.

Kai
Kai
10 Monate zuvor
Antwort auf  Chris

Sind doch aber selber schuld…so ein reicher Konzern, und können nicht selber einen eigenen, modernen Simulator programmieren. Stattdessen wird immer wieder die 17 Jahre alte FSX-Engine ausgeknautscht, anstatt sie endlich in Frieden ruhen zu lassen. Entwickler schauen natürlich in erster Linie auf das Geld, das sie verdienen können (und bei der recht überschaubaren P3D-community war da bestimmt Schmalhans angesagt), aber ich könnte mir auch vorstellen, das es ihnen einfach Spaß macht, für einen modernen Sim modern zu programmieren (ich habe mal gelesen, das das Programmieren im P3D recht zeitraubend ist, da z.B. nach jeder Änderung ein Neustart des Sims zur Verifizierung notwendig ist; es geht nicht on the fly wie im MSFS). Nicht umsonst gibt es so viel Freeware für den MSFS.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
10 Monate zuvor
Antwort auf  Kai

LM legt bei P3D keinen Fokus auf den privaten Heimanwender. Die Zielgruppe sind kommerzielle/professionelle Anwender. Da ist es einigermaßen egal, wie hübsch alles aussieht oder wie unterhaltsam es sein mag. Diese Erkenntnis ist nicht neu und, wie auch in Podcast zu hören war, hat LM auf der FSExpo mal wieder bestätigt, dass der offizielle Kundenkreis und die Brötchengeber andere Interessen haben.

Phil
Phil
10 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Na wenn die keinen Fokus auf Heimanwender (privat) haben, wieso sind dann immer die Heimanwender diejenigen, die sich darüber beschweren, dass die kommerziellen Entwickler lieber auf kommerzielle Simulatoren umschwenken?

Dass das jedes mal und immer wieder erwähnt werden muss, gerade, wenn es um Gegenargumente geht, verstehe ich überhaupt nicht.

Andreas
Andreas
10 Monate zuvor

In Kennerkreisen auch liebevoll Star Citizen Effekt genannt…

Jan Lucas
Jan Lucas
10 Monate zuvor

Bin ich der einzige der von der 747 gar nicht wusste dass es die 400er wird ? Hat PMDG jemals etwas dazu gesagt?

Soho
Soho
10 Monate zuvor
Antwort auf  Jan Lucas

Ich glaube bisher haben sie immer von der 747 gesprochen.
Aber da Randazzo selbst die 747-400 geflogen ist, war es erwartbar das diese zu erst kommt.
Persönlich bin ich zwigespalten. Ich liebe die 747, aber da ich meist versuche reale Routen zu fliegen wird es langsam eng im Passagierbereich. Gut, mit Lufthansa hat man hier noch ein paar Jahre, insbesondere wenn dann hoffentlich die -8 auch zeitnah geliefert wird. Aber irgendwie würde ich mir auch mal was neues, zeitgemäßes von PMDG wünschen.
Da ist die 777 jedenfalls „zukunftssicherer“.

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Jan Lucas

Ich glaube gesagt wurde es nicht, jedoch ist das Base-Package im P3D auch die -400, daher hab ich schon damit gerechnet. Allerdings muss man schauen, wie sie die dann endgültig verkaufen.

Könnte dich auch interessieren:

FlyTampa hat eine weitere Szenerie in X-Plane 12 gebracht. Mit Sydney (YSSY) steht damit ein Klassiker aus dem FlyTampa-Portfolio zum Download bereit.
Ups! Die Community stand gestern mal wieder ein bisschen Kopf. Aber vielleicht nur ein bisschen. Denn PMDG zeigte sich mit Bestnote beim Internet-Führerschein: Das gerade entstehende 777-Handbuch war öffentlich zugänglich. Und damit Insights und neue Screenshots. Na, endlich ist Musik in der Pre-Release-Stille!
Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.